Haftungsausschluss

Physikalische Therapieformen bei Arthrose

Physikalische Therapieformen wie Wärmeanwendungen durch ein Moorbad, Ultraschall oder Akupunktur helfen Schmerzen durch Arthrose zu lindern.

Es gibt verschiedene physikalische Therapieformen, die bei der Arthrose Unterstützung bieten. Darunter wird die Anwendung von physikalischen Einflussfaktoren verstanden, die medizinische Zwecke erfüllen sollen. Die Ziele bestehen darin, die Schmerzen zu lindern, die Entzündung zu hemmen und die Beweglichkeit des Gelenks möglichst lange zu erhalten.

Wärmeanwendungen wie Bäder, Güsse, Wickel und Packungen bei Arthrose

Wärme kann die Schmerzen lindern. Sie regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Vorsicht ist jedoch bei Entzündungen geboten, denn in diesem Fall können sie durch die Wärmeeinwirkung noch verstärkt werden.

Kälteanwendung wie Eis hemmt Entzündungen bei Arthrose

Buch über Arthrose

Empfehlenswertes Buch zum Thema Arthrose, z.B. erhältlich bei Amazon*.
107 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »

Durch Kältezufuhr wird lokal thermische Energie entzogen. Die Kältetherapie spielt in der Schmerzbehandlung ebenso eine Rolle. Sie kann in der Form einer Artrose lokal angewendet werden, beispielsweise indem Eispackungen auf das entzündete Gelenk gelegt werden. Die Kälte dringt tief in das Gewebe ein, hemmt auf diese Weise die Wirkung der Entzündungsstoffe und unterdrückt somit die Schmerzen für mehrere Stunden.

Die Beweglichkeit der Gelenke ist während dieser Zeit in der Regel deutlich höher. Dadurch werden die gymnastischen Übungen häufig überhaupt erst möglich. Dies sorgt dafür, dass nicht auf Medikamente zurückgegriffen werden muss, die zum Teil mit starken Nebenwirkungen einhergehen.

Ultraschall bei Arthrose

Die Ultraschalltherapie kann bei Arthrose die Schmerzen lindern und zudem die Heilung des Knorpels fördern. Die Wellen, die ausgestrahlt werden, bringen das Gewebe zum Vibrieren. Die Behandlung hat keine Nebenwirkungen und eignet sich für alle Arten Arthrose.

Elektrotherapie bei Arthrose

Bei der Elektrotherapie werden differente Stromqualitäten genutzt. Dabei werden Gleich- und Wechselströme unterschiedlicher Frequenz eingesetzt.

Massage

Die Massagen beeinflussen den Muskeltonus und wirken reflektorisch, wenn sie in der Form einer Bindegewebsmassage erfolgen. Dies wirkt sich positiv auf die Durchblutung und Funktionen aus. Massagen sind allerdings nur sinnvoll, wenn das Gelenk nicht entzündet ist.

Krankengymnastik

Krankengymnastik bietet bei der Behandlung von Arthrose wertvolle Unterstützung. Wenn die erkrankten Gelenke geschont werden, verlieren sie im Laufe der Zeit ihre Funktionstüchtigkeit. Daher sind Gymnastik und andere gelenkschonende Sportarten sehr wichtig, um der Versteifung, die sonst zunehmend eintritt, entgegenzuwirken. Der Knorpel wird durch die Bewegung besser mit Nährstoffen versorgt.

Akupunktur bei Arthrose

Bei der Arthrose-Behandlung kann auch Akupunktur zum Einsatz kommen. Das Stimulieren von bestimmten Punkten auf der Haut mit den Nadeln soll gestörte Funktionen im Körper wieder herstellen. Viele Patienten erfahren eine Schmerzlinderung durch die Behandlung. Oftmals sind allerdings einige Sitzungen erforderlich, bis sich die Erfolge einstellen.

Hauptaufgaben der physikalischen Therapie:

  • Schmerzen lindern
  • Entzündungen hemmen
  • Funktionen verbessern, zum Beispiel Kraft und Beweglichkeit
  • Durchblutung verbessern
  • Fehlstellungen vermeiden oder korrigieren
  • Medikamente vermeiden oder verringern
  • Eingriffe vor- oder nachbehandeln

Fazit

Es gibt viele verschiedene physikalische Maßnahmen, die bei einer Arthrose entweder allein oder begleitend zu anderen Methoden oder Medikamenten angewendet werden können. Das Ziel besteht darin, die Schmerzen, Entzündungen und Beweglichkeit des Gelenks zu lindern und zu verbessern, die Muskeln zu entspannen und zu kräftigen und Fehlstellungen vorzubeugen. Welche physikalischen Maßnahmen am besten helfen, muss individuell geprüft und gemeinsam mit dem behandelnden Arzt ermittelt werden. Der optimale Ansprechpartner ist der Orthopäde.

Letzte Version vom 7. August 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu