Nackenschmerzen -
so wirst du sie los

Neben den Rückenschmerzen sind Nackenschmerzen die häufigste muskuläre und an der Wirbelsäulen verortete Schmerzart. Auch ich habe Jahre lang darunter gelitten. Hier findest du die Ursachen, Begleiterscheinungen und jede Menge Hilfe-Ansätze und Übungen um deine Schmerzen im Nacken loszuwerden, so wie ich es auch geschafft habe. Hier liest du meine Geschichte.

Ursachen für Nackenschmerzen

Man weiß heutzutage, dass die häufigste Ursache für Nackenschmerzen Verspannungen sind, die vor allem durch zu wenig Bewegung und statische Fehlhaltungen entstehen. Es gibt aber noch jede Menge andere Gründe wieso dein Körper Nackenschmerzen entwickeln könnte.


Begleitscherscheinungen von Nackenschmerzen

Während Nackenschmerzen schon Strafe genug sind, können sie aber auch noch lästige Begleiterscheinungen mit sich bringen. Oft bringt man sie gar nicht in Zusammenhang mit den Schmerzen im Nackenbereich. Hier liest du, welche Symptome das sein könnten.


Hilfe gegen Nackenschmerzen

Ich bin in meinem Leben sehr oft bei Ärzten und Therapeuten gewesen um meiner Nackenschmerzen Herr zu werden. Leider vergeblich. Vielleicht hatte ich einfach Pech und bin bei den falschen Anlaufstellen gelandet. Ich denke aber eher, dass in Deutschland das Thema Nackenschmerzen zu häufig falsch angegangen und behandelt wird. Umso wichtiger, alle Maßnahmen und mögliche Hilfestellungen bei Nackenschmerzen aufzuzeigen. Hier findest du wirklich Hilfe!


Es gibt aber Auslöser für diesen Spannungsanstieg. Bei den Nackenschmerzen ist das vor allem die Sitzposition, die viele den ganzen Tag einnehmen…Das erzeugt dann den brennenden Spannungsschmerz zwischen den Schulterblättern.

Roland Liebscher-Bracht im Interview

Die besten Übungen gegen Nackenschmerzen

Diese Übungen mache ich jeden Tag und habe damit meine Nackenschmerzen fast vollständig aus meinem Leben verbannen können. Du kannst sie anwenden wann immer und so oft wie du willst. Aber zumindest 1x am Tag solltest du sie in deinen Tagesablauf einbauen. So helfen sie dir Verspannungen abzubauen und so Nackenschmerzen überhaupt nicht erst entstehen zu lassen.

Dehnung des Nackens

Übung Dehnung Nacken

Dehnung der Brust- und Hals-Wirbelsäule

Übung Dehnung Brust HWS

Dehnung der seitlichen Nackenmuskeln

Übung Dehnung Seitliche Nackenmuskulatur

Stärkung der Nackenmuskulatur

Nacken-staerken-Uebung

Wenn du akute Schmerzen hast, werden diese Übungen dir vermutlich direkt Linderung verschaffen. Bei allzu hartnäckigen Verspannungen und Schmerzen solltest du dranbleiben und die Übungen über mehrere Tage durchführen. Neben der Vermeidung von Verhaltensweisen, die Spannungen in deinen Muskeln aufbauen, sind Dehnübungen, die Mobilisierung und die Stärkung der Muskeln das beste Programm gegen Schmerzen.

Umfrage


Nackenschmerzen vorbeugen – Meine 6 Grundregeln

Natürlich kann man krankheits- oder unfallbedingten Nackenschmerzen nicht vorbeugen. Aber in den allermeisten Fällen kommen deine Nackenschmerzen von schmerzhaften Verspannungen. Diesen Verspannungen kannst du sehr gut vorbeugen, indem du meine 6 Regeln beachtest. Lies dich durch und probiere es ein paar Wochen aus. Du wirst merken, deine Nackenschmerzen werden dich immer seltener heimsuchen. Und für alle anderen Fälle findest du auf meiner Webseite genug Informationen um deine Schmerzen zu bekämpfen und vorzubeugen.

Bewegung gegen Nackenschmerzen

Ausreichend bewegen

Übungsprogramm bei Nackenschmerzen

Regelmäßig
dehnen

Sitting correctly relaxes the back muscles and ensures that back pain and neck pain has less chance.

Fehlhaltungen vermeiden

Ernährungsratgeber

Ausgewogen ernähren

Einfache Dinge wie eine gesunde Ernährung, viel Bewegung und weniger Stress reichen häufig aus um Kopfschmerzen zu beseitigen.

Stress
vermeiden

Orthopädische Nackenstützkissen tun genau das, was der Name verspricht. Sie unterstützen den Kopf und den Nacken während dem Schlafen. Dadurch kann sich die Nackenmuskulatur besser erholen und Verspannungen wird vorgebeugt.

Gesund
schlafen


Nackenschmerzen im Schlaf loswerden

Es ist eine Sache Fehlhaltungen zu vermeiden und sich ausreichend zu bewegen oder aber auch akute Schmerzen und Verspannungen mit Übungen zu bekämpfen. Wenn du dann Nachts aber schlecht liegst, wirst du morgens mit Schmerzen und einem weiteren Spannungsgefühl aufwachen. Es ist also wichtig, dass du das richtige Nackenkissen benutzt und gut liegst. Nur so kannst du über Nacht deinem Nacken und deinen Muskeln Ruhe verschaffen, so dass sie sich erholen können.


Soforthilfe bei Nackenschmerzen

Manchmal sind die Nackenschmerzen so plötzlich da und heftig, dass man gar nicht recht weiß, wie man damit umgehen soll. Für die Ersthilfe sind auch Schmerzmittel in einem zeitlich limitierten Rahmen sinnvoll. Akute, verspannungsbedingte Schmerzen solltest du aber zuerst versuchen durch Übungen zu lösen und diesen auch vorzubeugen.

Häufige Fragen

Muss ich bei Nackenschmerzen zum Arzt?

Wenn deine Schmerzen plötzlich und sehr akut kommen, dann solltest du einen Arzt aufsuchen. Kommen sie schleichend und fühlen sich nach verspannungsbedingten Schmerzen an, kannst du es erstmal mit Übungen versuchen, die du auf meiner Webseite findest.

Darf ich Schmerzmittel bei Nackenschmerzen nehmen?

Für akute und schwere Nackenschmerzen sind Schmerzmittel eine gute Option um die Bewegungsfähigkeit des Kopfes, des Nackens und der Schulter zu gewährleisten. Denn: bei spannungsbedingten Nackenschmerzen ist Bewegung alles. Du solltest diese Schmerzmittel allerdings nicht allzu lang einsetzen und bei dauerhaften Nackenschmerzen mit deinem Arzt sprechen.

Muss ich mich wirklich täglich Dehnen um keine Nackenschmerzen zu bekommen?

Wenn du in deinem Alltag genug Bewegung, wenig statische und sitzende Tätigkeiten hast, wirst du vermutlich wenig spannungsbedingte Nackenschmerzen bekommen. Wenn du allerdings viel im Sitzen arbeitest oder im Stehen und deine Bewegungen nicht abwechslungsreich genug sind, dann wirst du am Ende deines Tages vermutlich merken, wie Nackenschmerzen und andere Schmerzen (wie Kopfschmerzen) auftreten. Tägliche Übungen helfen dir diese Schmerzen zu minimieren, indem die Spannung in deinen Muskeln reduziert wird. Je regelmäßiger, desto besser.

Können schwere Krankheiten Nackenschmerzen verursachen?

Es ist richtig, dass auch schwere Erkrankungen Nackenschmerzen begünstigen können. Oft, weil durch diese Erkrankungen die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist. Es gibt aber auch andere Krankheiten, die die Nackenschmerzen als schwere Begleiterscheinung mitbringen. Du findest hier eine Übersicht. Allerdings sind die meisten Nackenschmerzen nicht durch Krankheiten bedingt, sondern wie bereits beschrieben, durch harmlose Verspannungen (die auf Dauer allerdings chronisch und wiederum krankhaft werden können).

Kommen Nackenschmerzen nicht meistens durch Zugluft oder wenn man sich verlegen hat?

Beides kann Nackenschmerzen auslösen. Der Zug, der die Muskeln vor allem durch Kälte auf Spannung setzt und eine Fehlhaltung beim Schlafen oder Liegen auf der Couch. In beiden Fällen sind also wieder die Verspannungen Schuld an Nackenschmerzen. Durch Übungen, dem passenden Kissen und der Vermeidung von Fehlhaltungen beugst du vor.

Bestelle jetzt den Schmerz-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu