Haftungsausschluss

Maßnahmen gegen Nackenschmerzen

Wer an Hilfe gegen Nackenschmerzen denkt, denkt zu allererst an Massagen. Der Partner versucht sich dann als Masseur und macht alles noch ein wenig schlimmer. Aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten schmerzhafte Verspannungen zu lindern. Finden Sie hier die effizientesten aufgelistet. Wer besonders schnelle Hilfe gegen Nackenschmerzen benötigt, dem gebe ich hier ein paar Einfache Maßnahmen an die Hand, die mir persönlich gut helfen.

Die 5 besten Maßnahmen gegen Nackenschmerzen

Bewegung gegen Nackenschmerzen

Nichts ist so effektiv wie Bewegung und Problemen mit der Wirbelsäule vorzubeugen und Schmerzen im Nackenbereich zu bekämpfen.

Die richtige Haltung gegen Nackenverspannungen

Nackenverspannungen entstehen erst durch zu wenig Bewegung und Fehlhaltungen beim Sitzen und Stehen.

Gezielter Muskelaufbau für einen gesunden Nacken

Wer viel sitzen muss, sollte seine Muskulatur stärken um Nackenbeschwerden vorzubeugen und langfristig eine gesunde Wirbelsäule zu erhalten.

Dehnen um Verspannungen vorzubeugen

Dehnen macht die Muskulatur geschmeidig und lockert sie. Regelmäßig angewendet beugt man so schmerzhaften Muskelverhärtungen vor.

Das perfekte Kissen gegen Nackenschmerzen

Mit dem richtigen Kissen kann man Nackenschmerzen quasi im Schlaf bekämpfen.

Was kann man sonst noch gegen Nackenschmerzen tun?

Buchempfehlung zu Nackenschmerzen

Persönliche Lese-Empfehlung von mir: "Endlich frei von Nackenschmerzen" *
650 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »

Scroll ein wenig herunter für eine Liste an Maßnahmen gegen deine Nackenschmerzen.

Es gibt weit mehr Maßnahmen gegen Nackenschmerzen als einem so ad hoc einfallen mögen. Nackenmassage und Wärmeanwendung, das dürften die prominentesten Soforthilfe-Maßnahmen gegen Nackenschmerzen sein. Doch schon bei der Massage gibt es viele Variationen und erstaunlicherweise kann es auch schon helfen, selbst Hand anzulegen. Wärme ist immer gut? Nein, nicht immer, aber gegen Nackenschmerzen, die durch Verspannungen verursacht werden, hilft Wärme, weil sie die Muskeln verspannt.

Bei den Maßnahmen ist auch die Schmerzvermeidung ein wichtiges Thema. Einige einfache Übungen können zum Beispiel dafür sorgen, dass es gar nicht erst zu Nackenverspannungen kommt. Besonders Personen mit sitzenden Tätigkeiten, können mit der richtigen Ausgestaltung ihres Arbeitsplatzes viel dazu beitragen, Nackenschmerzen zu vermeiden. Stichwort: Ergonomie. Dazu gehört auch das Tragen der richtigen Brille. Brillen mit Gleitsichtgläsern müssen in ihrer Abstufung auf einen Bildschirmarbeitsplatz abgestimmt sein. Wenn die richtige Schärfe für die Bildschirmentfernung zu weit unten liegt, wird der Kopf unnatürlich weit nach hinten abgeknickt. Ein idealer Nährboden für Verspannungen. Ein weiterer sensibler Bereich ist das Schlafzimmer. Allem voran die Auswahl des richtigen Kopfkissens. Es lohnt sich, einige Exemplare auszuprobieren, sodass der Kopf in den bevorzugten Schlafpositionen nicht unnatürlich abgeknickt wird.

Neben den Maßnahmen, die man selbst sofort oder vorbeugend gegen Nackenschmerzen ergreifen kann, gibt es noch eine Reihe hilfreicher Geräte. Sie dienen zur Unterstützung der Nackengesundheit, sorgen für ein effektives Training der Nackenmuskulatur oder helfen, die Schmerzen zu lindern.

Das Angebot für professionelle Therapien geht noch weit über eine Massage hinaus. Besonders bei den weniger bekannten Naturheilmethoden lohnt es sich durchaus mal, genauer hinzusehen. Schon mal was von Chiropraktik, Alexandertechnik oder Tapen gehört? Bei aller eventuell vorhandenen Skepsis gilt immer noch, wer heilt hat recht.

Auch die psychische Verfassung und Belastbarkeit spielen eine große Rolle bei Nackenverspannungen. Auf dem ersten Blick vielleicht nicht für jeden sofort ersichtlich. Im groben gibt es dafür zwei logische Zusammenhänge. Zum einen ist da das vegetative Nervensystem, das durch Dauerstress, mit seiner ständigen Erregung auch die Muskulatur in Anspannung hält. Dann ist es die Körperhaltung, besonders im Kopf- und Schulterbereich, die unseren seelischen Zustand spiegelt. Wenig Selbstbewusstsein, gemobbt werden, voller pessimistischer Erwartungen, das lässt uns die Schultern hochziehen und den Kopf nach vorn unten neigen. Auch so entstehen Verspannungen im Nackenbereich.

Wenn man die Ursachen für Nackenschmerzen aufgrund von Verspannungen näher betrachtet, kann man unschwer erkennen, dass die besten Maßnahmen darin liegen, die Muskulatur stark zu halten und Fehlhaltungen zu vermeiden. Auf dieser Internetseite gibt es ein reichhaltiges Angebot an Vorschlägen und Anregungen. Besonders, wer aufgrund seiner Lebensweise häufiger mit Nackenverspannungen zu tun hat, wird hier passende Methoden finden, die sich sofort umsetzen lassen.

Sportliche oder therapeutische Maßnahmen sollten so ausgewählt werden, dass sie zu einem passen. Es hat keinen Sinn sich zum Beispiel für einen Yoga-Kurs anzumelden, wenn man keinerlei Bezug dazu hat oder wenn man Yoga einfach nicht mag. Denn das Wichtigste ist, dass man dabei bleibt. Eine regelmäßige Durchführung der Übungen ist notwendig um Erfolge zu erzielen.
Bleiben die Nackenschmerzen trotz diverser Therapien und Maßnahmen hartnäckig bestehen, ist zur Abklärung der Ursache ein Arztbesuch (orthopädische oder hausärztliche Praxis) erforderlich. Zur Beruhigung: Die allermeisten Nackenschmerzen entstehen durch Nackenverspannungen.

Hilfe bei Nackenschmerzen – wer hilft, was hilft, was tun?

Die besten Nackenstützkissen

Im Alltag gibt es viele Situationen, in denen ein passendes Nackenstützkissen Verspannungen verhindern kann. Auf langen Reisen im Bus oder Flugzeug ebenso, wie im Fernsehsessel.

Die besten Matratzen bei Nackenschmerzen

Die richtige Matratze für jeden wird es nicht geben. Das Angebot reicht von Hightech-Matratzen mit zahlreichen flexiblen Zonen bis zu einem einfachen Futon. Hier heißt es Ausprobieren, und zwar am besten im Zusammenspiel mit Kopfkissen und Lattenrost.

Die besten Bürostühle

Gerade für „Schreibtischtäter“ ist die Wahl eines guten Bürostuhls wichtig für die richtige Nackenhaltung. Individuelle Anpassungsmöglichkeiten, in der Höhe, der Neigung von Lehne und Sitzfläche spielen dabei eine große Rolle.

Akupunktur

Akupunktur ist eine jahrtausendalte, chinesische Therapieform, die besonders bei Schmerzen erfolgreich eingesetzt wird. Die professionell gesetzten, feinen Nadeln, an der richtigen Stelle können Wunder bewirken.

Chiropraktie

Eine Therapie, die gerade bei Blockaden und Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich sehr gut hilft, die Schmerzen zu lindern. In manchen Fällen kann eine chiropraktische Behandlung sogar Operationen überflüssig machen.

TENS

TENS steht für transkutane elektrische Nervenstimulation. Mit einem Reizstromgerät werden sanfte, elektrische Impulse durch die Haut an die Muskeln abgegeben. TENS kann bei chronischen und akuten Schmerzen erfolgreich zum Einsatz kommen.

Entspannung

Kopf- und Körperhaltung verändert sich bei Dauerstress. Das ständig unter Strom stehende vegetative Nervensystem hält die Muskulatur unter Daueranspannung. Es gibt viele Wege, dauerhaft für mehr Entspannung zu sorgen.

Besseres Kopfkissen

Wer besonders morgens unter Nackenverspannungen und Schmerzen leidet, der sollte überprüfen, ob er ein adäquates Kopfkissen hat. Vielleicht ist es schon zu alt? Oder es ist ein großes, dickes Kissen, wo auch die Schulterpartie noch mit drauf liegt?

Wasserkissen

Ein hochwertiges Wasserkissen passt sich optimal an individuelle Schlafpositionen an. Der Wasserkern lässt sich mit einer entsprechenden Füllmenge optimal anpassen.

Viscokissen

Das Viscosekissen ist mit Kaltschaum gefüllt. Der passt sich perfekt an die Positionen des Kopfes an und der Halswirbelsäule an. Viscosekissen sind als ergonomisches Kissen, auch für Allergiker geeignet, die meistgekauften Kissen.

Seitenschläferkissen

Menschen, die fast ausschließlich in der Seitenlage schlafen, können dies auch beim Kissenkauf berücksichtigen. Seitenschläferkissen unterstützen die Halswirbelsäule im freien Bereich zwischen Schulter- und Kopfauflage.

Bessere Matratze

Nicht nur das Kissen kann Schuld sein, wenn man schon morgens mit verspanntem Nacken aufwacht. Eine bessere Matratze kann auch fällig werden, wenn es aufgrund von Rückenschmerzen zu Nackenverspannungen kommt.

Besserer Lattenrost

Lattenroste werden bereits beim Kauf eines neuen Bettes oft vernachlässigt. Wer gern im Bett liest oder fernsieht, sollte sich seinem Nacken zuliebe für einen hochwertigen und höhenverstellbaren Lattenrost entscheiden.

Heilpflanzen

Auch gegen Nackenschmerzen hält die Natur so manches Heilkraut bereit. Zum Beispiel wenn es um Schmerzlinderung, Entkrampfung oder seelische Entspannung geht.

Massagen

Massagen sind immer noch die prominenteste Maßnahme gegen Nackenschmerzen. Dabei müssen es nicht immer professionelle Massagen sein. Auch die Partnermassage zwischendurch oder eine Selbstmassage, mit oder ohne Hilfsmittel, kann helfen, die Muskulatur zu entspannen.

Manuelle Therapie

Bei Nackenverspannungen kann die manuelle Therapie durch dehnen und strecken der Muskulatur im Nackenbereich helfen. Die manuelle Therapie ist eine besondere physiotherapeutische Weiterbildung. Sie hat sich bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates bewährt.

Naturheilverfahren

Einige physiologische Naturheilverfahren erzielen gerade bei Verspannungsschmerzen gute Erfolge. Die Naturheilverfahren zielen darauf ab, den Körper auf naturgemäße Weise, die Fähigkeit zur Selbstheilung zu befähigen.

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine Therapieform der Naturheilverfahren. Der Ansatz ist ganzheitlich. Durch sanfte, gezielte Griffe kann der Osteopath, die Osteopathin für Schmerzlinderung im Nackenbereich sorgen.

Yoga

Eine wunderbare Möglichkeit, zugleich den Körper und den Geist zu entspannen, ist Yoga. Mit haltenden und dynamischen Übungen lassen sich alle Muskeln perfekt trainieren.

Pilates

Yogaähnliche Positionen werden in einem bestimmten Atemrhythmus durchgeführt. Sie sorgen für starke Muskeln, besonders im Rumpfbereich, und für eine gute Haltung ohne Verspannungen.

Krankengymnastik

Eine wichtige physiotherapeutische Maßnahme ist die Krankengymnastik. Hier wird nicht nur die Muskulatur aufgebaut. Es gibt auch Anleitungen für rücken- und nackengerechte Bewegungen, für die richtige Haltung und für das tägliche Übungsprogramm zu Hause.

Natürliche Schmerzmittel

Zur Linderung der Schmerzen hält die Natur nicht nur Heilpflanzen, sondern auch ganz normale Nahrungsmittel bereit. Als gesunde und schmackhafte Zutaten lassen sie sich problemlos in den Speiseplan einbauen.

Natürliche Heilmittel

Die meisten möchten so wenig wie möglich auf pharmazeutische Schmerzmittel zurückgreifen. Die fast nebenwirkungsfreien, natürlichen Heilmittel können gegen Verspannungsschmerzen als innere und äußere Anwendung oft gute Dienste leisten.

Kutschersitz

Quasi eine erste Hilfe Maßnahme bei akuten Verspannungsschmerzen längs der Wirbelsäule, ist der Kutschersitz.

Einlagen

Alles hängt mit allem zusammen. Das trifft auch auf die Statik des menschlichen Körpers zu. So kann sich falsches Schuhwerk bis in den Nackenbereich negativ bemerkbar machen. Umgekehrt können Einlagen für eine bessere spannungsfreie Haltung sorgen.

Flexibar

Ein platzsparendes, effektives Trainingsgerät für zu Hause. Mit diesem Schwingstab lässt sich gerade die Schulter- und Nackenmuskulatur gut trainieren.

Theraband

Das Theraband ist ein portables und sehr sanftes Trainingsutensil, welches ideal für das Training für den Nackenbereich geeignet ist. Es sollte für jeden Nackenschmerzengeplagten zur Standardausstattung im heimischen „Trainingsraum“ gehören.

Faszienrolle

Mithilfe einer Faszienrolle lassen sich, durch eine Art Selbstmassage, die Muskelstrukturen anregen. Eine gleichmäßige Durchblutung und bessere Nährstoffversorgung unterstützen die Muskeln in ihrer gesunden Arbeit von An- und Entspannung.

Nackenschule

Die Nackenschule gibt Anleitung zur Vorbeugung und Vermeidung von unliebsamen Nackenverspannungen. Durch physiologische Bewegungsabläufe und Training der Muskulatur.

Tapen

Tapen, das sind bunte elastische Klebebänder auf der Haut. Es ist eine sanfte und wirkungsvolle Methode, um Verspannungen zu lösen. Wer sich damit nicht auskennt, sollte die Tapes von einer Fachfrau, einem Fachmann kleben lassen.

Rotlicht

Bei Verspannungen kann Rotlicht mit seiner Wärme die Muskelverspannungen lösen und die Schmerzen lindern. Wärme erweitert die Gefäße. Sie sorgt so für eine bessere Durchblutung der Muskelfasern.

30 ungewöhnliche Tipps

Hat man die üblichen Tipps gegen Nackenschmerzen alle abgearbeitet, der Schmerz ist aber immer noch da, dann sollte man vielleicht mal sein Glück mit diesen 30 ungewöhnlichen Tipps gegen Nackenschmerzen versuchen.

Wärmepflaster

Die Wärme entsteht durch die Wirkstoffe der Pflaster, zum Beispiel Capsaicin. Durch die Wärme wird der Stoffwechsel für die Muskeln aktiviert und Verspannungen lösen sich.

Selbstmassage

Bei Verspannungsschmerzen betreiben wir oft instinktiv die Selbstmassage. Dafür gibt es Hilfsmittel und auch mit bloßen Händen und etwas Anleitung lassen sich die Schmerzen erfolgreich wegmassieren.

Stehschreibtisch

Wer viel am Schreibtisch arbeitet, tut gut daran, die Position öfter zu verändern. Besonders angenehm ist es, ab und zu an einem Stehschreibtisch arbeiten zu können.

Thai-Massage

Die Thai-Massage hat einen ganzheitlichen Ansatz. Es wird nicht nur der Nacken massiert. Mit Armen, Beinen und Ellenbogen werden sämtliche Muskelgruppen und Gelenke der Klienten bearbeitet.

Trainingsgeräte und Hilfsmittel

Es gibt kleine aber effektvolle Trainingsgeräte für Muskeln auf dem Markt. Bereits mit einem simplen Teraband lassen sich mit regelmäßigen Übungen bestimmte Muskelgruppen gezielt trainieren.

Schmerzmittel/Medikamente

Da Bewegung die erste Therapie bei Nackenverspannungen ist, müssen starke Schmerzen zuerst beseitigt werden. Manchmal ist es dann der Griff in den Medizinschrank.

Schmerztherapie

Eine Schmerztherapie wird nötig, wenn die Schmerzen chronisch geworden sind. Die Schmerztherapie erfolgt in diesen Fällen zeitgleich mit der ursächlichen Behandlung der Nackenschmerzen.

Richtig sitzen

Was so banal klingt, ist maßgeblich dafür verantwortlich, wie entspannt oder eben verspannt die Nackenmuskulatur ist. Gerade für Büroangestellte ist die richtige Sitzposition wichtig zur Vorbeugung gegen Nackenschmerzen.

Übungen für Kinder

Bei Kindern ist es oft noch einfach, mit entsprechenden Übungen, eine stabile und kräftige Rumpfmuskulatur aufzubauen. Spielerisch bekommen sie dadurch eine gute Basis für eine gesunde Nacken- und Rückenmuskulatur.

Schnelle Sofortmaßnahmen

Manchmal ist schnelle Hilfe gefordert. Wenn der Schmerz einschießt, sind Sofortmaßnahmen gefragt. Das können bestimmte Bewegungsübungen sein oder auch mal eine schnellwirkende Schmerztablette.

Meditation und autogenes Training gegen Nackenschmerzen

Viele Nackenschmerzen aufgrund von Verspannungen sind auch psychisch bedingt. Ein permanent hoher Stresspegel wirkt sich bis in die Muskulatur aus. Seinen Geist entspannen zu können, gehört in diesen Fällen zur Bekämpfung der Ursachen.

Die richtige Schlafposition

Auf jeden Fall gibt es Schlafpositionen, die speziell für den Nacken nicht gerade gesund sind. Auf der anderen Seite hat jeder seine bevorzugten (Ein)Schlafpositionen und mag sich nur ungern umstellen.

5 effektive Übungen gegen Nackenverspannungen

Wer häufig unter Nackenverspannungen leidet, wird einfache Übungen für zwischendurch zu schätzen wissen. Besonders wichtig für Menschen, die den ganzen Tag im Sitzen tätig sind.

Homöopathie

Mit der klassischen Homöopathie kann die Suche nach dem richtigen Mittel sehr umfangreich sein. Es ist eine nachhaltige, ganzheitliche Möglichkeit gerade chronische Nackenverspannungen zu heilen.

Globuli

Globuli können bei sehr vielen Krankheitsbildern hilfreich sein. Auch bei Nackenschmerzen. Welche Globuli bei welchen Symptomen geeignet sind, liest du hier.

Alexandertechnik

Die Grundlage der Alexandertechnik sind natürliche, körpergerechte Haltungen und Bewegungen. Gerade bei Verspannungen und stressbedingten Leiden ist sie eine interessante Möglichkeit, die Schmerzen zu lindern.

Was tun, wenn nichts hilft…?

Alle klassischen Möglichkeiten ausprobiert und nichts hat geholfen? Wenn keine ernste Grunderkrankung dahinter steckt, lohnt sich auch mal ein Blick in den Bereich der Alternativmedizin, mit ihren ganzheitlichen Ansatz.

10 ungewöhnliche Therapieformen bei Nackenschmerzen

Wenn nichts hilft, dann vielleicht diese 10 Therapieansätze. Vom Schröpfen über Querfasermassage bieten sich Therapieformen an, die nicht zu den üblichen gehören.

Bildgebende Diagnoseverfahren – wann machen sie Sinn?

Gerne möchte man so schnell wie möglich wissen, ob es physiologische Ursachen für seine Nackenschmerzen gibt. Röntgen, CRT und MRT würden sich für eine Klärung anbieten. Aber wann machen Sie Sinn?

Zusammenfassung

Wer Nackenschmerzen schon lange mit sich herum trägt muss nicht unbedingt an den Symptomen verzweifeln. Solange die genannten Maßnahmen noch nicht ausgetestet sind, gibt es auch keinen Grund aufzugeben. By the way: Nur wer die Ursachen für seine Beschwerden kennt, kann diese auch bekämpfen.

Es gibt eine fast unüberschaubare Vielfalt an Maßnahmen gegen Nackenschmerzen. Genau das sollte man sich auch zunutze machen und gleich mehrere Maßnahmen miteinander verbinden.
Die drei großen Maßnahmenbereiche bei häufigen Nackenschmerzen sind, Schmerzen beseitigen, ein ergonomisches Umfeld schaffen und Bewegung. Zu all diesen Themenbereichen gibt es in unserer Maßnahmenaufstellung jede Menge Vorschläge.

Am besten ist es natürlich immer, es erst gar nicht soweit kommen zu lassen. Die Rede ist von der Vorbeugung.
Mindestens 70% der Ursachen für Nackenschmerzen lassen sich allein durch „Nackenpflege“ ausschalten:

  • eine gesunde, gut ausgebildete Muskulatur im Nacken- Schulterbereich bietet einen hervorragenden Schutz
  • Achtsamkeit für eine entspannte, physiologische Körperhaltung
  • ein ergonomisches Umfeld bei der täglichen Arbeit
  • ausreichend Entspannung als Gegengewicht zum stressigen Alltag

Das sind bereits die wichtigsten Maßnahmen für eine nachhaltige Nackengesundheit. Gleichzeitig, beim Einsatz der Maßnahmen oder auch schon für die Auswahl, muss die Ursache für die Nackenschmerzen gefunden werden. Es kann beruflicher Stress dahinter stehen, ein falsches Kopfkissen oder der Bildschirmarbeitsplatz.

Wenn die Schmerzen jedoch trotz einiger Maßnahmen immer schlimmer werden oder nach zwei Wochen immer noch bestehen, kann auch eine Erkrankung oder Beschädigung der Halswirbelsäule vorliegen. In diesem Fall ist ein Arztbesuch unumgänglich.

Ist dein Kissen geeignet bei Nackenschmerzen?
Keine Garantie auf medizinische Korrektheit aller hier aufgeführten Informationen. Bei Beschwerden suchen Sie bitte Ihren Hausarzt auf. Bitte Haftungsausschluss beachten.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Mehr Infos dazu

nach oben ↑