Die besten Maßnahmen gegen Rückenschmerzen

Es gibt viele Maßnahmen, die sehr gut gegen Rückenschmerzen helfen. Am effektivsten ist es, mehrere unterschiedliche Maßnahmen zeitgleich zu ergreifen. Am besten aus jedem Bereich etwas: Maßnahmen zur Schmerzlinderung, zum Muskelaufbau sowie ergonomische Maßnahmen für das häusliche und berufliche Umfeld.

Für Rückenschmerzen gibt es fast unüberschaubar viele Ursachen. Sie sind der häufigste Grund für Krankschreibungen in Deutschland. So unterschiedlich die Ursachen sind, so verschieden sind die Ansätze um Rückenschmerzen wieder loszuwerden.

Bewegung ist Balsam für Rückenmuskeln

Das Bewegung uns Menschen gut tut, ist allseits bekannt. Das sie aber die wichtigste Maßnahme ist um Schmerzen im Rücken zu verhindern oder loszuwerden, wissen noch nicht alle. Und die, die es wissen, sind oft nicht konsequent genug und lassen Bequemlichkeit über Aktivität siegen. Dabei reicht ein wenig Bewegung im Tagesablauf schon aus.

Richtig und ergonomisch sitzen verhindert Rückenschmerzen

Bei Rückenproblemen muss der tägliche Arbeitsplatz besonders kritisch unter die Lupe genommen werden. Mit der richtigen Haltung auf guten Sitzmöbeln, lässt man Schmerzen im Rücken schon gar nicht erst aufkommen.

Richtig liegen erholt den Rücken

Eine gute Nachtruhe ist besonders wichtig um gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Kreuzschmerzen über Nacht zu beheben. Nur wer sich gut bettet, kann sich optimal erholen.

Muskelaufbau für einen starken Rücken

Ein gut trainierter Rücken hält deutlich mehr Fehlhaltungen und Überlastungen aus. Daher macht es Sinn mit dem richtigen Sport Rücken und Wirbelsäule zu stützen.

Wärme entspannt den Rücken

Wärme entspannt die Muskulatur. Da Verspannungen häufig Hauptursache für Rückenschmerzen sind, hilft Wärme sehr effektiv.

Gymnastik sorgt für Beweglichkeit

Gymnastik und Dehnen mehrmals die Woche sorgt für wichtige Beweglichkeit, vermindert Verspannungen und stärkt die Muskulatur des Rückens.

Physiotherapie befreit den Rücken

Ein Physiotherapeut ist Fachmann auf dem Gebiet der Rückenschmerzen. Er prüft woher die Schmerzen kommen und wie am besten therapiert werden muss.

Stressabbau nimmt die Last vom Rücken

Stress ist in unserem Leben allgegenwärtig. Durch viel Stress verspannt der Körper und Rückenschmerzen entstehen. Am Stressabbau anzusetzen ist daher nahe liegend um Schmerzen im Kreuz zu begegnen.

Schmerzmittel sorgen für schnelle Schmerzlinderung im Rücken

Schmerzmittel haben kein gutes Image. Gewöhnung und Abhängigkeit sind die Gefahr. Wer diese aber selten und nur in akuten Schmerzphasen einsetzt, kann schnell den Rücken schmerzfrei bringen.

Weitere Maßnahmen gegen Rückenschmerzen

  • Massagegeräte
    Ein Massagegerät kann helfen, Verspannungen im Rückenbereich zu lösen. Für eine regelmäßige Anwendung zu Hause gibt es effektive Hilfsmittel zur Selbstmassage in jeder Preisklasse. Das reicht von einem einfachen Massagestab für den Rücken bis hin zu einem Komfort- Massage-Sessel.
  • Akupunktur
    Gerade chronische und hartnäckige Rückenschmerzen, ohne eindeutige Ursache, sprechen besonders gut auf eine Akupunktur Behandlung an. Dafür werden, nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, bestimmte Punkte auf Energieleiterbahnen (Meridiane) mit ganz feinen Nädelchen gestochen.
  • Osteopathie
    Die Osteopathie zählt zur Alternativmedizin. Nicht immer übernehmen die Krankenkassen die Kosten. Bei einer Osteopathin, einem Osteopathen erfolgt eine ganzheitliche, manuelle Untersuchung und Behandlung. Bewegungseinschränkungen und Blockaden sind Gebiete, bei denen eine osteopathische Behandlung erfolgreich sein kann.
  • Homöopathie
    Die Alternativmedizin Homöopathie kommt meistens dann ins Spiel, wenn es um chronische und weitestgehend austherapierte Krankheiten geht. So kann, gerade bei unspezifischen Rückenschmerzen, eine professionelle homöopathische Therapie oft helfen, gegen die gefürchtete Chronifizierung der Schmerzen anzugehen.
  • Neuraltherapie
    Die Neuraltherapie gehört zu den medizinisch nicht anerkannten Verfahren der Alternativmedizin. Oft kommt sie bei chronischen Rückenschmerzen mit unbekannter Ursache zum Einsatz. Innerhalb der Neuraltherapie gibt es unterschiedliche Verfahren, wie die Segmentfeldtherapie oder die Störfeldtherapie.
  • Öle
    Egal welche Therapie bei Rückenschmerzen zur Anwendung kommt, ein gutes Basisöl mit den passenden ätherischen Ölen angereichert, kann die Entspannung der Muskulatur unterstützen. Besonders, wenn das Öl mit einer wohltuenden Massage aufgetragen wird.
  • Yoga
    Regelmäßig Yoga Übungen, korrekt ausgeführt, können der Rückenmuskulatur zu neuem Elan verhelfen. Yogaübungen vereinen die Möglichkeit zum Muskelaufbau und trainieren gleichzeitig die Fähigkeit der Entspannung. Durch spezielle Atemübungen können auch seelische Stresszustände leichter abgebaut werden.
  • Auf dem Boden schlafen
    Auf welcher Unterlage man seine Nächte, dem Rücken zuliebe, am besten verbringen sollte, das ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Auf dem Boden zu schlafen, kann für manchen Rücken sehr heilsam sein, wenn er noch die Fähigkeit zur Regeneration besitzt.
  • Gute Schuhe
    Die Art, wie die Füße auf den Boden aufsetzen, wie hoch die Absätze dabei sind und welche Einlagen sich in den Schuhen befinden, hat großen Einfluss auf die Gesundheit der Wirbelsäule.
  • Übergewicht verringern
    Gerade für die degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule ist in vielen Fällen Übergewicht die Ursache. Bei starkem Übergewicht und einer schwachen Rückenmuskulatur muss man wohl oder übel selbst die Initiative ergreifen: mehr Bewegung und Gewicht reduzieren.
  • Saunagänge
    Wer es schon einmal ausprobiert hat, wird es zu schätzen wissen. Saunagänge wirken Wunder bei verspannungsbedingten Rückenschmerzen. Wärme entspannt die Muskeln und wirkt lindernd auf die Schmerzen. Wichtig, voher dem saunagang zu wissen, wie und wann besser nicht.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Mehr Infos dazu


Fatal error: Uncaught ArgumentCountError: Too few arguments to function WP_Link_Filter_Public::__construct(), 0 passed in /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-content/plugins/wp-link-filter/public/class-wp-link-filter-public.php on line 225 and exactly 2 expected in /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-content/plugins/wp-link-filter/public/class-wp-link-filter-public.php:50 Stack trace: #0 /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-content/plugins/wp-link-filter/public/class-wp-link-filter-public.php(225): WP_Link_Filter_Public->__construct() #1 /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-includes/class-wp-hook.php(298): WP_Link_Filter_Public->footer_scripts('') #2 /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-includes/class-wp-hook.php(323): WP_Hook->apply_filters(Array, Array) #3 /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-includes/plugin.php(453): WP_Hook->do_action(Array) #4 /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-includes/general-template.php(2605): do_action('wp_footer') #5 /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-content/themes/nackenverspannt/footer.php(16): wp_footer() #6 in /www/htdocs/w010181c/multisite/wp-content/plugins/wp-link-filter/public/class-wp-link-filter-public.php on line 50