Schmerzpunkt-Pressur gegen Rückenschmerzen

Ein einfacher Druck auf Schmerzpunkte löst effektiv Schmerzen

Wenn ich vor Jahren schon gewusst hätte, wie einfach ich Schmerzen schon verhindern kann, bevor sie akut werden, hätte ich mir viel Leid erspart. Die Schmerzpunkt-Pressur ist so einfach wie genial. Mit einem stetigen Druck auf den schmerzenden Muskel wird dieser zuerst gereizt, entspannt dann deutlich und der Schmerz vergeht. So werden muskuläre Schmerzen direkt da behandelt, wo sie entstehen. Hier findest du eine Anleitung dafür.

Alle Übungen in der Übersicht
Bitte beachte vor der Durchführung meiner Übungen meinen Haftungsausschluss.

Schmerzpunkt-Pressur bei Rückenschmerzen

Gerade Rückenschmerzen sind prädestiniert für die Pressur. Aber nur dann, wenn verspannte Muskeln verantwortlich sind für die Schmerzen. Dann aber lassen sie sich wunderbar selbst behandeln. Wann immer man will, wann immer akute Schmerzen auftreten. Du benötigst für die Pressur einen relativ harten Ball, wie z.B. diesen Blackball* oder ein Drücker-Set* von Liebscher-Bracht (sehr empfehlenswerte Anlaufstelle, wenn du Hilfe bei Nackenschmerzen benötigst!).

Schmerzpunkt-Pressur
oberer Rücken

Schmerzpunktpressur Triggerpunkte Massage am Rücken

Schmerzpunkt-Pressur Po-Muskel

Schmerzpunktpressur Triggerpunkte Massage Pomuskel

Schmerzpunkt-Pressur im Rücken

Wenn du Schmerzen im oberen Rückenbereich hast, sind meine Dehnübungen sehr sinnvoll. Bei akuten Schmerzen hilft vor allem die Schmerzpunkt-Pressur, die du entweder an einer Wand oder im Liegen anwenden kannst. Du benötigst lediglich einen festen Ball in der Größe eines Tennisballs.

Betroffene Regionen

Kapuzenmuskel, Rückenmuskeln

Intensität

Maximal 80% der Intensität

Dauer der Übung, Häufigkeit

Solange bis Schmerzen nachlassen, täglich möglich

Wirkung

Bei akuten Schmerzen im Rücken

Stelle dich gerade an eine Wand und lege einen Ball (das kann auch ein glatter fester Ball sein, du musst keinen gespickten verwenden wie du ihn in diesem Bild siehst) an der Stelle an, an der du Schmerzen hast (das können durchaus auch mehrere verschiedene Stellen sein). Wenn du Probleme dabei hast, lass dir von jemandem assistieren den Ball zu platzieren.
Stelle dich gerade an eine Wand und lege einen Ball (das kann auch ein glatter fester Ball sein, du musst keinen gespickten verwenden wie du ihn in diesem Bild siehst) an der Stelle an, an der du Schmerzen hast (das können durchaus auch mehrere verschiedene Stellen sein). Wenn du Probleme dabei hast, lass dir von jemandem assistieren den Ball zu platzieren.
Mit der Schmerzpunkt-Pressur reizt du die Triggerpunkte in schmerzenden Muskeln und löst somit Schmerzen
Mit der Schmerzpunkt-Pressur reizt du die Triggerpunkte in schmerzenden Muskeln und löst somit Schmerzen

Schmerzpunkt-Pressur für den Gesäßmuskel

Auch bei Schmerzen im Lendenbereich (unterer Rücken, Gesäß) kannst du mit der Pressur einiges erreichen. Oft sind verspannte und verhärtete Gesäßmuskeln Schuld an deinen Schmerzen. Mit einem Ball kannst du den Schmerz-Trigger ausschalten.

Betroffene Region

Gesamtes Gesäß

Intensität

Maximal 80% der Intensität

Dauer der Übung, Häufigkeit

Solange bis Schmerzen nachlassen, täglich möglich

Wirkung

Bei Schmerzen im Gesäß und im unteren Rückenbereich

Setze dich auf den Boden und platziere den Ball unter deinem Gesäß. Durch den Druck auf den Ball solltest du einen Schmerz im Muskel verspüren. Versuche diesen bei 80% zu halten. Wenn er nachlässt, kannst du dich etwas schwerer auf den Ball setzen. Durch Bewegung des Po's kannst du den Ball so bewegen, dass du den ganzen Po mit der Pressur bearbeiten kannst. Wichtig ist, dass du nicht ständig hin- und herrollst, sondern immer eine Weile auf der  Stelle verharrst, die verhärtet ist.
Setze dich auf den Boden und platziere den Ball unter deinem Gesäß. Durch den Druck auf den Ball solltest du einen Schmerz im Muskel verspüren. Versuche diesen bei 80% zu halten. Wenn er nachlässt, kannst du dich etwas schwerer auf den Ball setzen. Durch Bewegung des Po's kannst du den Ball so bewegen, dass du den ganzen Po mit der Pressur bearbeiten kannst. Wichtig ist, dass du nicht ständig hin- und herrollst, sondern immer eine Weile auf der Stelle verharrst, die verhärtet ist.
Hier siehst du nochmal in der Ganzkörper-Ansicht, wie ich auf dem Ball sitze. Ein Bein ist angewinkelt und stützt den Körper ab, ebenso die Arme. So kann ich die Intensität der Pressur gut beeinflussen, indem ich mal mehr, mal weniger Druck auf den Ball ausübe.
Hier siehst du nochmal in der Ganzkörper-Ansicht, wie ich auf dem Ball sitze. Ein Bein ist angewinkelt und stützt den Körper ab, ebenso die Arme. So kann ich die Intensität der Pressur gut beeinflussen, indem ich mal mehr, mal weniger Druck auf den Ball ausübe.
Die Pressur am Gesäßmuskel ist eine sehr effektive Möglichkeiten Schmerzen im Gesäß und dem unteren Rückenbereich selbst zu behandeln
Die Pressur am Gesäßmuskel ist eine sehr effektive Möglichkeiten Schmerzen im Gesäß und dem unteren Rückenbereich selbst zu behandeln
Artikel zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2020 von
Bestelle jetzt den Schmerz-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu