Haftungsausschluss

Physiotherapie hilft bei Rückenschmerzen

Physiotherapie kann eine gute Möglichkeit sein, Rückenbeschwerden zu verbessern. Die Anwendungen sind hierbei vielfältig, beispielsweise

  • Wärme,
  • Massagen,
  • Krankengymnastik
  • oder Reizstrom.

Nachfolgend werden die verschiedenen physiotherapeutischen Behandlungsmethoden vorgestellt und erläutert, wie sie wirken.

Physiotherapie zur Behandlung und Vorbeugung von Rückenbeschwerden

Die Physiotherapie gewinnt bei der Behandlung von Rückenbeschwerden immer mehr an Bedeutung. Sie kann Schmerzen verringern, den Körper beweglicher und somit funktioneller machen. Es gibt verschiedene Behandlungstechniken: Dazu gehören beispielsweise die

  • manuelle Therapie,
  • Krankengymnastik,
  • Massagen,
  • Wärme- und Kältetherapie
  • oder Reizstrom.

Wichtig ist grundsätzlich ein spezieller Behandlungsplan, der auf den Patienten individuell zugeschnitten ist. Oft stellt sie eine gute Alternative oder Ergänzung zur Verordnung von Medikamenten dar. Doch nicht nur bei der Therapie spielt die Physiotherapie eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Vorbeugung. Letzteres ist vor allem bei Menschen, die sich wenig bewegen oder ihre Arbeitstage vor dem Computer verbringen.

Physiotherapeut ist der richtige Ansprechpartner

Buch über Rückenschmerzen

Schnelle, aber wirkungsvolle Übungen vor, die die Körpermuskulatur kräftigen, die Gelenke beweglich erhalten und Rückenprobleme lindern.Bei Amazon ansehen »

Der Physiotherapeut erarbeitet entsprechend der Beschwerden ein individuelles Rückentraining oder eine geeignete Behandlungsmethode, um sie zu lindern. Er kann den Trainingsplan genau auf die Bedürfnisse abstimmen und dem Betroffenen zeigen, welche Übungen helfen und wie sie richtig durchgeführt werden. Durch die Physiotherapie soll die Rückenmuskulatur gekräftigt werden. Verkürzte Muskeln werden gedehnt. Dadurch wird der Halteapparat der Wirbelsäule entlastet. Verspannungen und Rückenschmerzen kann damit entgegengewirkt werden. Sobald sich die erste Linderung der Schmerzen zeigt, sind sanfte Bewegungsübungen ideal. Nur ein Rücken, der gestärkt und regelmäßig bewegt wird, ist gegen Schmerzen gewappnet.

Bei welchen Beschwerden kann die Physiotherapie zum Einsatz kommen?

Die Physiotherapie kann bei den verschiedensten Beschwerden zum Einsatz kommen, beispielsweise

  • Verschleißerscheinungen,
  • Hexenschuss,
  • Bandscheibenvorfällen,
  • Ischialgien
  • oder Nervenwurzelreizungen.

Die physiotherapeutischen Übungen zeigen langfristig Wirkung, wenn die Betroffenen aktiv mitmachen und auch nach der Beendigung der Physiotherapie aktiv bleiben. Der Patient sollte motiviert sein, mitarbeiten und bereit sein, etwas zu ändern. Genauso wichtig ist ein guter Physiotherapeut, welcher auf die individuellen Probleme eingeht, ganzheitliche Zusammenhänge erkennt und die Beschwerden mit der geeigneten Behandlungsmethode lindert.

Verschiedene Methoden der Physiotherapie bei Rückenschmerzen

Manuelle Therapie bei Rückenbeschwerden

Die manuelle Therapie ist weit verbreitet. Sie kommt vorwiegend zum Einsatz, um Gelenke zu mobilisieren, das heißt, zu bewegen. Über wiederholte Bewegungen werden verrenkte Knochen an ihre ursprüngliche Position gebracht. Im Vergleich zum Einrenken ist es jedoch sanfter. Die Behandlung wirkt sehr entlastend. Rückenschmerzen können dadurch gelindert werden.

Massagen

Auch Massagen können zur Linderung von Rückenschmerzen führen. Die Muskulatur wird dabei Zug- und Druckreizen ausgesetzt. Auf diese Weise können Verhärtungen gelöst werden. Massagen eignen sich insbesondere zur Behandlung von chronischen Rückenschmerzen, vor allem in der Kombination mit Krankengymnastik.

Wärmebehandlung

Wärme wird von vielen Patienten mit Rückenschmerzen als angenehm empfunden, da sie auf die Muskulatur entspannend wirkt und die Durchblutung fördert. Physiotherapeutische Maßnahmen sind beispielsweise

  • warme Bäder,
  • Heißluftbehandlung,
  • Rotlicht
  • oder Fango-Packungen.

Wärmend und durchblutungsfördernd wirken zudem spezielle Salben und ABC-Pflaster. Bei der Kurzwellentherapie werden mit der Hilfe eines Hochfrequenzwechselstroms selbst die tiefen Gewebestrukturen erwärmt. Dadurch wird die Durchblutung des Gewebes gefördert und der Stoffwechsel gesteigert. Dies entspannt die Muskulatur, sodass Rückenschmerzen verbessert werden können.

Ultraschalltherapie

Die Schwingungen des Ultraschallkopfes werden bei dieser Behandlung auf das Gewebe übertragen. Auf diese Weise wird mit winzigen hochfrequenten Vibrationen eine Art Massage erzeugt. Die mechanische Energie wird dabei in Wärme umgewandelt, sodass die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt werden und die Muskulatur sich entspannen kann. Rückenschmerzen können dadurch gelindert werden.

Vorteile der Physiotherapie bei Rückenbeschwerden

Physiotherapie ist bereits bei der Vorbeugung der Bewegungseinschränkungen hilfreich. Fehl- oder Überlastungen werden damit rechtzeitig aufgedeckt und behandelt. Potentielle Erkrankungen können auf diese Weise verhindert oder zumindest hinausgezögert werden. Schon kleine Veränderungen können oftmals eine große Wirkung erzielen. Auch bei Verletzungen stehen der Physiotherapie verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung, beispielsweise die Behandlung mit Elektrizität oder Wasser und Krankengymnastik. Letzten Endes ist die Vorsorge jedoch besser als die Nachsorge.

Fazit

Die Physiotherapie spielt neben dem Einsatz verschiedener Medikamente in der Behandlung von Rückenbeschwerden eine wichtige Rolle. Die Therapiemethoden sind sehr vielfältig, sodass sich für jedes Problem die passende Lösung finden lässt. Doch auch hinsichtlich der Vorbeugung sind die physiotherapeutischen Möglichkeiten bedeutsam. Der Physiotherapeut kann durch verschiedene Maßnahmen Schmerzen lindern, langfristig gesehen muss jedoch jeder selbst aktiv werden.

Zusammenfassung

Gerade akute Schmerzen im Rückenbereich können mit Hilfe der Physiotherapie sehr gut behandelt werden. Zudem erhält man beim Physiotherapeuten wertvolle Tipps um dauerhaft einen gesunden Rücken zu erhalten. Zum Beispiel durch Hinweise auf mangelnde Bewegung und Übungsbeispiele für daheim.

Letzte Version vom 13. Dezember 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu