Kutschersitz hilft schnell gegen einen verspannten Nacken

Rücken- und Nackenschmerzen mit dem Kutschersitz lindern

Viele versuchen vergeblich, ihre Verspannungen im Nackenbereich zu lindern. Gehörst du ebenso dazu? Kennst du den Kutschersitz? Er kann rasch gegen einen verspannten Nacken helfen. Ich erkläre dir in diesem Artikel, was genau der Kutschersitz ist, wie er ausgeführt wird und was er bringen kann.

Wer unter Nackenverspannungen leidet, kommt irgendwann an den Punkt den Spannungsschmerz nicht mehr hinnehmen und Abhilfe schaffen zu wollen. Wie bereits oft schon auf dieser Seite zu lesen, ist Bewegung das A und O um Verspannungen vorzubeugen, bzw. diesen zu begegnen. Leider ist das aufgrund von beruflichen Begebenheiten nicht immer möglich.

Für diesen Fall ist der Kutschersitz eine gute, schnelle und einfache Möglichkeit Entspannung für den Nacken und Rücken zu schaffen.

Was ist und was bringt der Kutschersitz?

Früher saßen Kutscher oft tagelang von morgens bis abends auf der Kutsche und hatten mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie heutige Büroarbeiter. Durch mangelnde Bewegung und einseitiges falsches Sitzen verspannte die Muskulatur. Nackenschmerzen und Spannungskopfschmerzen waren unter anderem die Folge. Um die Verspannungen so gering wie möglich zu halten, wurde der Kutschersitz angewandt. Hierbei beugte der Kutscher sich kopfüber zwischen seine Beine und entspannte die Wirbelsäule und die mit dieser verbundene Muskulatur.

Den Kutschersitz wende ich mehrmals täglich im Büro an

Ich habe ja wirklich schon alles probiert um meine Verspannungen zu lösen. Der Kutschersitz kam erst kürzlich auf meine Liste an therapeutischen Maßnahmen, die ich täglich mehrfach selbstständig durchführe. Neben dem Dehnen, der Bewegung, Wärme und Training ist es gerade im Büro für mich optimal mit dem Kutschersitz meine Muskulatur zu lockern. So kann ich dem auftretenden Spannungskopfschmerz häufig vorbeugen.

Wie wird der Kutschersitz ausgeführt?

Buchempfehlung zu Nackenschmerzen

Persönliche Lese-Empfehlung von mir: "Endlich frei von Nackenschmerzen" *
Über 1000 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »
Hier findest du weitere Buchtipps

Man setzt sich zuerst aufrecht auf einen Stuhl. Anschließend bewegt man langsam Wirbel für Wirbel den Oberkörper und Kopf Richtung zwischen die Oberschenkel. Die Arme lässt man hierbei auf den Oberschenkeln locker liegen oder hängt diese zwischen den Beinen nach unten. Wer nicht weit nach unten kommt, bleibt wie im Video zu sehen, in der aufrechteren Position. Man entspannt 10 Sekunden und geht dann langsam Wirbel für Wirbel wieder in die Ausgangsposition zurück. Dort verharrt man ein paar Sekunden aufrecht, bevor man das Ganze 3-5x wiederholt.

Mit dem Kutschersitz im Büro Verspannungen loswerden

Da die Übung sehr schnell und einfach durchzuführen ist, kann sie auch problemlos im Büro durchgeführt werden. Am besten tut man das Morgens, Mittags, Nachmittags, steht anschließend auf und bewegt sich ein wenig. So entspannt man zuerst die Muskulatur und sorgt dann durch die Bewegung für eine ausgeglichene Muskulatur und elastische HWS.

Kutschersitz beim Training

Wer Krafttraining betreibt hat oft das Problem, dass durch anstrengende Übungen die Muskeln verspannen. Dehnung hat den Effekt, dass die Kraft der Muskulatur verloren geht. Durch den Kutschersitz zwischen den Übungen wird die Muskulatur gelockert und trainingsbedingten Nackenverspannungen wird ohne Kraftverlust vorgebeugt.

Fazit: Der Kutschersitz kommt altmodisch daher, hat aber eine effektive Wirkung gegen Verspannungen. Nach dem Schreiben dieses Artikels werde ich mich in den Kutschersitz begeben um die über dem Artikel entstandenen Verspannungen zu lösen. 😉

Artikel zuletzt aktualisiert am 25. August 2019 von
Bestelle jetzt den Schmerz-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


Gesundheitsbotschafter Timo Gudrich„Bei chronischen Nackenschmerzen würde ich vorerst immer die Themen Körperhaltung, Atmung, Faszientraining und Mobilisation angehen.“

Gesundheitsbotschafter Timo Gudrich

Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu