Haftungsausschluss

Die beste Schlafposition gegen Nackenschmerzen

‚Mein Schlaf ist mir heilig‘ – heißt es so schön. Geist und Körper haben während der Schlafphase die Gelegenheit sich auszuruhen und zu entspannen. Doch was ist, wenn die Nachtruhe jeden Morgen durch Schmerzen im Nacken und Rücken beendet wird? Fast die Hälfte der Bevölkerung leidet regelmäßig unter Beschwerden in diesem Bereich.

Die Gründe dafür sind sehr zahlreich und auch äußerst unterschiedlich. Schuld daran können beispielsweise einseitige Belastungen, Fehlbewegungen, Bewegungsmangel, psychischer Stress und noch so viele mehr sein. Ein häufig auftretender Auslöser für Nackenschmerzen kann auch eine falsche Position während des Schlafens sein, die den Nackenbereich zusätzlich belastet anstatt ihn zu entlasten. Es stellt sich also die Frage: Welche Schlafposition bei Nackenschmerzen ist von Vorteil?

Welche Schlafposition bei Nackenschmerzen?

Schlafstellungen gibt es zahlreiche und jeder Mensch bevorzugt eine andere.
Wichtig zu wissen ist, welche Positionen den Rücken und Nacken entlasten und welche Verspannungen eher begünstigen und somit für Menschen, die zu Nackenschmerzen neigen, unvorteilhaft sind. Im Folgenden wollen wir diese Stellungen genauer betrachten und der Frage nachgehen, welche Schlafposition bei Nackenschmerzen besonders gut ist.

Die Rückenlage ist eine schonende Schlafposition

Die Rückenlage ist im Allgemeinen eine der schonendsten für die Wirbelsäule und kann Nacken- und Rückenschmerzen reduzieren bzw. vorbeugen. Achten Sie hierbei immer darauf, dass sich Ihr Kissen der Wirbelsäule gut anpasst und in dieser Position auch relativ dünn ist, damit es zu keinen Verspannungen kommt. Bei Erwachsenen liegen die Arme in der Rückenlage meist seitlich neben dem Körper. Werden die Arme hingegen nach oben über den Kopf gestreckt, kann es vor allem im Schulterbereich zu Verspannungen und somit Schmerzen kommen.

Meine beste Schlafposition passiert automatisch

Mir die beste Schlafposition selber aufdiktieren funktioniert für mich leider nicht. Im Schlaf bewegt sich der Mensch recht viel hin und her, was ein wenig für unruhigeren sorgt. In meinem Fall hat mir ein gutes Kissen geholfen * den Schlaf generell ruhiger zu gestalten und somit weniger verspannt und frischer aufzuwachen. Ich schaue auch gerne im Bett abends noch ein wenig fern. Das ewige Liegen mit gekrümmter HWS hat zusätzlich für Verspannungen gesorgt. Hier habe ich mit einem Kissenlager, in dem ich aufrecht beim fernsehen sitze, geholfen. Ist zwar keine Schlafposition an sich, aber spielt in das ganze Thema „wie man sich bettet, so liegt man“ rein.

Wer also mit Spannungskopfschmerzen oder Nackenschmerzen aufwacht, sollte sich überlegen wie er im Bett liegt, auf was er liegt und wie seine Haltung ist, wenn nicht geschlafen, sondern evtl. ferngesehen wird. Bewusste Haltung in der Schlafstätte hilft ein Stück mehr gegen Verspannungen.

Empfehlenswertes Nackenkissen gegen Nackenschmerzen

Mit diesem tollen Nackenkissen habe ich meine Nackenschmerzen nach dem Schlafen minimiert.
Haben schon über 5.000 meiner Leser gekauft.
Das Kissen wurde nach Oeko-Tex Standard 100 auf Schadstoffe geprüft und ist anti-allergisch.Bei Amazon ansehen »

Die Seitenlage muss richtig ausgeführt werden

Die Seitenlage während des Schlafens kann verschieden aussehen und unterschiedlich rücken- und nackenschonend sein. Es muss hier genau hinterfragt werden, welche Schlafposition bei Nackenschmerzen hilfreich ist. Wenn Sie die Arme in der Seitenlage gerade nach unten legen, wird die natürliche Krümmung der Wirbelsäule optimal unterstützt. Dabei kann sich die Muskulatur im Nacken und Rücken entspannen und schmerzhafte Muskelverspannungen werden vermieden. Schlafen Sie hingegen in der seitlichen Lage auf einem Arm, können dort dadurch Schmerzen durch eingeklemmte Nerven entstehen.

Die Fötusstellung kann schmerzhafte Verspannungen hervorrufen

Die sogenannte Fötusstellung oder auch Embryo-Position genannt, bei der man sich seitlich einrollt und die Knie Richtung Oberkörper zieht mag für dein ein oder anderen eine bequeme und an kalten Tagen recht wärmende Schlafposition sein. Doch dabei wird die Wirbelsäule extrem verkrümmt und es kann zu schmerzhaften Verspannungen kommen.

Schlafen auf dem Bauch fördert Nackenschmerzen

Das Schlafen auf dem Bauch wirkt sich im Allgemeinen eher negativ auf das Wohlbefinden des Nackens aus. In dieser Schlafstellung kommt es leicht dazu, dass die Nervenstränge im Nackenbereich durch die Drehung des Kopfes auf die linke oder rechte Seite unvorteilhaft belastet werden und sich die Muskeln dadurch verspannen. Wenn Sie zu Nackenschmerzen nach der Nachtruhe neigen, sollten Sie darauf achten die Bauchlage möglichst zu vermeiden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=G–BnuVbeIA&feature=youtu.be

Die beste Schlafposition in der Schwangerschaft

Frauen, die ein Kind erwarten, sollten genügend schlafen und sich ausreichend entspannen. Doch dies ist leichter gesagt als getan, da das erholsame Schlafen mit jeder Schwangerschaftswoche schwieriger wird. Die körperliche Voraussetzung für eine entspannte Schlafhaltung wird immer komplizierter.

So schlafen, wie es bequem ist!

Jeder hat eine bevorzugte Schlaflage. Für schwangere Frauen gilt, genau wie für jeden anderen auch, dass die Schlafposition richtig ist, die als bequem empfunden wird. Wer bisher Bauch- oder Rückenschläfer war, kann diese Lage in den ersten Monaten der Schwangerschaft beibehalten, wenn es angenehm ist und ein gutes Schlafen ermöglicht. Im Laufe der Zeit gewöhnen sich viele schwangere Frauen aufgrund des wachsenden Bauches und des steigenden Gewichts des Babys die komfortablere Seitenlage an.

In der Rücken- und Bauchlage kann es zu körperlichen Problemen kommen. Gut geeignet ist die linke Seitenlage, da so weniger Druck ausgeübt und der Körper allgemein entlastet wird. Für das Baby ist diese Position ebenso von Vorteil, denn es wird dank des verbesserten Blutflusses der Mutter in der Lage bestmöglich mit den wichtigen Nährstoffen versorgt.

Buchempfehlung bei Nackenschmerzen

Buch zum Thema Nackenschmerzen

Persönliche Lese-Empfehlung von mir: "Endlich frei von Nackenschmerzen" *
Über 1000 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »
Hier findest du weitere Buchtipps

Was ist die gesündeste Schlafposition?

Die Rückenlage ist die beste Liegeposition. Kopf, Nacken und Wirbelsäule werden in einer neutralen Position gehalten und somit entlastet. Die Gefahr ist in dieser Position geringer, dass sich Rücken- und Nackenschmerzen melden. Auch Sodbrennen kann vermieden werden, indem der Kopf mit einem guten Kissen höher positioniert wird. Zudem wird eine Faltenbildung minimiert, da das Gesicht nicht aufliegt und Schmutz und Öle, die auf dem Bezug enthalten sind, Gesichtsunreinheiten verursachen können.

Welche Schlafposition ist besonders ungesund?

Die Bauchlage ist die Ungesündeste, da sie aufgrund des massiven Drucks zu Quetschungen der inneren Organe führt. Die Durchblutung wird verringert, die Atmung behindert und Nerven können in dieser Position eingeklemmt werden. Der Körper muss extrem viel leisten, statt sich nachts erholen zu können. Bauchschläfer schaden somit ihrem Körper. Zudem werden die Halswirbel erheblich verdreht, da der Kopf bei Bauchschläfern meist zur Seite abgewinkelt ist. Es kann dadurch zu Nackenverspannungen und -blockaden kommen. Kopf-, Schulter- und Rückenschmerzen gehören zu weiteren häufigen Beschwerden.

Welche Schlafposition eignet sich bei Rückenschmerzen am besten?

Bei Rückenschmerzen empfiehlt sich die Rückenlage, denn hierbei werden der Kopf, Nacken und die Wirbelsäule in einer neutralen Position gehalten. Betroffene sollten auf einem Polster schlafen, das den Kopf nicht all zu sehr einsinken lässt und stattdessen an den richtigen Stellen gut stützt. Die Rückenlage ist zudem besonders geeignet, um Rückenschmerzen zu vermeiden, sodass sie auch der Vorbeugung dient.

Menschen mit Rückenproblemen und Gelenkschmerzen können außerdem in der Seitenlage schlafen. Die Beine werden in dieser Schlafposition meist leicht angewinkelt und die Knie etwas zur Brust gezogen. Dies tut bei Rückenproblemen gut, da die Rückenmuskeln dabei gestretcht werden. Die Arme sollten nach unten liegen, denn dies entlastet die Wirbelsäule.

Welche Schlafposition ist bei Schulterschmerzen ideal?

Bei Schulterschmerzen eignet sich die Seitenlage gut, bei der die Arme nach oben gerichtet sind. Bei dieser Schlafposition wird jede Seite genutzt, sodass keine Einseitigkeit hinsichtlich der Belastung der Gelenke entsteht. Ein orthopädisch optimales Schlafsystem ist bei Menschen mit Schulterschmerzen ideal. Es sorgt dafür, dass eine gesunde Körperhaltung eingenommen wird. Der Druck wird gleichmäßig auf den Körper verteilt und die Muskeln, Bänder und Sehnen können regenerieren. Zudem wird ein auf die Schlafposition abgestimmtes Kissen benötigt.

Woran Sie noch beim Schlafen denken sollten

Egal welche Schlafposition bei Nackenschmerzen von Ihnen bevorzugt gewählt wird, nicht vergessen werden darf die Wichtigkeit der Frage auf was man sich bettet. Zur Unterstützung einer entspannten Schlafstellung sollten Sie auf ein qualitatives Kopfkissen und eine zu Ihrem Körper passende Matratze achten.

Sie fragen sich jetzt, welche Schlafposition bei Nackenschmerzen für Sie hilfreich ist? Wir haben Ihnen verschiedene Möglichkeiten vorgestellt. Überprüfen Sie nun selbst, welche sich für Sie und Ihre Gesundheit am besten eignet und zu Ihrem Wohlbefinden beiträgt. Was außer der richtigen Schlafposition noch gesunden Schlaf sorgen kann, liest du hier.

 

Letzte Version vom 29. August 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu