Haftungsausschluss

Yoga hilft gegen Nackenschmerzen

Selbst mit kurzen Yoga Einlagen im Büro lassen sich Nackenschmerzen lindern.

Ist der Nackenbereich oder die Schulterpartie verspannt, ist dies nicht selten darauf zurückzuführen, dass man sehr einseitige Arbeiten durchgeführt hat, großem Stress ausgesetzt war oder man die Partien überlastet hat. Doch in manchen Fällen von Verspannungen und Nackenschmerzen sind auch Körperregionen dafür verantwortlich, auf die man niemals im Leben gekommen wäre, dort die Ursachen zu suchen. Und hier setzt dann Yoga an, um die Schmerzen zu bekämpfen. Doch was ist Yoga eigentlich?

Was ist Yoga eigentlich?

Grundsätzlich gilt es zwischen der westlichen Form des Yoga und der traditionellen Form des indischen Yoga zu unterscheiden. Ist das, was im Westen gelehrt und praktiziert wird, eine Zusammenfassung von esoterischen Ansätzen, die mit psychologischem und physischem Training kombiniert werden, ist die traditionelle und indische Variante eher auf Lebenslehren in ihrer Gesamtheit ausgerichtet. Aber um die westliche Form, also die physischen Übungen, geht es bei der Unterstützung gegen Nackenschmerzen und Verspannungen.

Verschiedene Positionen bei Yoga helfen gegen Nackenschmerzen

Buch über Yoga

Ursula Karvens Buch liefert 60 einfach in den Alltag zu integrierende Yoga-Übungen.Bei Amazon ansehen »

Nackenschmerzen werden nicht selten durch eine mehr als schlechte Körperhaltung verursacht und auch zu langes Sitzen im Büro ist eine massive Belastung für den Körper wie auch die Muskulatur. Wer sich im Yoga übt, der wird es schaffen, dass der Bereich der Schultern und des Nackens ein hohes Maß an Beweglichkeit erhält, wodurch die Muskulatur gefördert wird. Die Nackenschmerzen sind im Normalfall ein Alarmsignal, dass in unserem Körper und der Muskulatur etwas „unrund“ läuft. Dem kann man durch Training bewusst und sehr gezielt vorbauen.

Darum ist Yoga nicht nur eine gute Maßnahme, wenn man Nackenschmerzen aktiv angehen möchte, sondern Yoga wirkt auch präventiv zur Schmerzvermeidung. Dabei spricht Yoga direkt zwei Ebenen an: Das Physische und das Psychologische. So sorgt Yoga, wenn richtig angewendet und praktiziert, für Beschwerdefreiheit hinsichtlich der Verspannungen oder Nackenschmerzen, stärkt aber eben auch die Psyche, um stressbedingte Verspannungen zu verhindern. Yoga hat durch die sanfte und gezielte Dehnung der schmerzenden Körperpartien eine beruhigende Wirkung!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Bip_tgd2OJc

Yoga ist mehr als Sport – auch das Bewusstsein will gepflegt werden

Buch Nackenschule

Mit der Nackenschule Schmerzen im Nacken bekämpfen, z.B. mit diesem Buch erhältlich bei Amazon*.Hier klicken »

Yoga ist nicht nur, wie weithin angenommen, eine esoterische Angelegenheit, wie Yoga nun einmal auch nicht nur reine sportliche Betätigung ist. Hier werden beide Ebene geschickt verknüpft, wodurch der Körper, wie auch der Geist profitieren. Seele und Körper, so die ursprüngliche Lehre, werden integriert. Und gerade darum ist Yoga auch so effektiv, will man gegen Nackenschmerzen und Verspannungen vorgehen.

Stress und körperliche Angespanntheit sind als Primärfaktoren beim plötzlich auftretenden Nackenschmerz verortet worden. Mit den richtigen Übungen aus dem Repertoire des Yoga lässt sich auf beiden Baustellen zeitgleich ansetzen – der Fehlhaltung und der seelischen Belastung. Es gibt mittlerweile unzählige Studien darüber, die klar und deutlich belegen, wie effektiv Yoga in gerade diesen Bereichen hilft, wirkt und „heilt„.

Fazit

Wer häufiger unter Verspannungen und Nackenschmerzen leidet, der sollte sich einmal einen Anfängerkurs im Yoga gönnen und sehen, wie sich das eigene Wohlbefinden danach bessert.

Letzte Version vom 7. August 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu