Typische Symptome bei einer Arthrose

Steife Gelenke und schmerzende Knie, diese Beschwerden werden typischerweise mit einer Arthrose (Gelenkverschleiß) in Verbindung gebracht, unter der etwa fünf Millionen Deutsche leiden. Im folgenden Ratgeber werden die Symptome erläutert, die bei der Arthrose auftreten.

Gelenkschmerzen

Die auftretenden Schmerzen sind ein typisches Symptom bei einer Arthrose. Dazu gehören beispielsweise die Anlaufschmerzen. Das Gehen nach einem längeren Ruhen ist beispielsweise schmerzhaft. Dies resultiert daraus, dass das Gelenk nicht genügend geschmiert wird. Oftmals ist auch der Gelenkknorpel schon zum Teil abgebaut, sodass die Oberflächen der Knorpel schlechter gegeneinander reiben. Mit zunehmender Zerstörung der Knorpelschicht entstehen aufgrund des Reibungsverhaltens im Gelenk Schmerzen. Mit fortschreitender Arthrose nehmen sie zu, vor allem bei Belastung. Insbesondere stoßartige Bewegungen, zum Beispiel beim Hinabsteigen von Treppen, sind bei einer Kniearthrose sehr schmerzhaft. Aber auch im Ruhezustand zeigen sich die Schmerzen letztendlich. Ein kaltes und feuchtes Wetter verstärkt sie oftmals.

Morgensteifigkeit

Die Morgensteifigkeit der Gelenke ist ein typisches Symptom der Arthrose. Sie hält jedoch nur kurz an, meist kürzer als eine halbe Stunde. Danach haben sich die Gelenke sozusagen warm gelaufen. Als Vergleich hält die Morgensteifigkeit bei entzündlichen Erkrankungen, beispielsweise der rheumatoiden Arthritis, oftmals Stunden lang an.

Beweglichkeit des Gelenks verringert sich

Betroffene leiden mit fortschreitender Erkrankung zudem unter einer abnehmenden Gelenkbeweglichkeit. Es bestehen Schwierigkeiten, die Bewegungen des Gelenks „bis zum Anschlag“ auszuführen. Dabei werden die Bewegungen zudem häufig von einem Knirschen und Knacken im Gelenk begleitet. Oftmals äußert es sich auch in Spannungsgefühlen.

Verformungen und Fehlstellungen

Im weiteren Verlauf der Erkrankung kann es aufgrund der voranschreitenden Zerstörung des Knorpelgewebes außerdem zu Verformungen, permanenten Fehlstellungen, Gelenkinstabilitäten und knotigen Veränderungen in den Gelenken kommen. Daher ist es sehr wichtig, die Erkrankung möglichst frühzeitig zu diagnostizieren und eine geeignete Therapie einzuleiten.

Fazit

Empfehlenswertes Buch zum Thema Arthrose, z.B. erhältlich bei Amazon*.
107 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »

Bei der Arthrose handelt es sich um eine nichtentzündliche Erkrankung. Die entzündlichen Episoden werden als aktivierte Arthrose bezeichnet (überwärmtes, angeschwollenes und schmerzhaftes Gelenk). Die Arthrose entwickelt sich in der Regel über einen längeren Zeitraum, sodass sie schwer zu diagnostizieren ist. Bereits leichte Schmerzen oder andere immer wieder auftretende Symptome in den Gelenken sollten ernst genommen werden. Die Beschwerden sind vom betroffenen Gelenk abhängig und können sich individuell unterscheiden. Wird die Erkrankung rechtzeitig erkannt, kann der Krankheitsverlauf verlangsamt, manchmal sogar gestoppt werden.

* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Mehr Infos dazu

nach oben ↑