Haftungsausschluss

Schmerztherapie bei Nackenschmerzen

Die Schmerztherapie ist bei chronisch kranken Nackenschmerzenpatienten oft die letzte Hoffnung.

Unter Schmerztherapie werden therapeutische Maßnahmen zusammengefasst, die Schmerzen reduzieren, im besten Falle beseitigen. Akute Schmerzen werden dabei meistens zusammen mit der Ursache behandelt. Chronische Schmerzen können eine spezielle schmerztherapeutische Behandlung notwendig machen.

In diesen Fällen ist der Auslöser der Schmerzen bereits beseitigt. Oder die Grunderkrankung kann nicht, oder nicht so schnell, geheilt werden. Nackenschmerzen, die länger als zwei bis drei Monate andauern sind chronisch.

Bereits bei länger anhaltenden (über eine Woche) Nackenschmerzen muss die Ursache auf jeden Fall ärztlich abgeklärt werden. Nackenschmerzen können auch Alarmsignale von ernsthaften Grunderkrankungen, wie ein Bandscheibenvorfall, Osteoporose oder Herzkrankheiten sein.

Schmerztherapie wenn alles andere nicht hilft

In den meisten Fällen sind jedoch Muskelverspannungen oder -verhärtungen die Ursache von Nackenschmerzen. Hervorgerufen durch Fehlhaltungen, monotone Bewegungen, eine unzureichend ausgebildete Nackenmuskulatur oder psychische Faktoren. Bleiben die Nackenschmerzen, trotz Behandlung oder Heilung der Ursache, über mehrere Monate bestehen, ist eine Schmerztherapie erforderlich.

Buchempfehlung zu Nackenschmerzen

Persönliche Lese-Empfehlung von mir: "Endlich frei von Nackenschmerzen" *
Über 1000 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »

Die Schmerzen haben dann nichts mehr mit der eigentlichen Ursache zu tun. Chronische (Nacken)schmerzen werden in der Medizin als eigenständiges Krankheitsbild behandelt. Die Wissenschaft geht davon aus, dass mit der Zeit ein Umbau der Nervenverbindungen stattfindet. Es entwickelt sich ein sogenanntes Schmerzgedächtnis.

Diese Umbildung im Gehirn und im Rückenmark kann sogar mit einem bildgebendem Verfahren (Positronenemissionstomographie) nachgewiesen werden. Durch diese Umbildung wird unter anderem zu wenig Serotonin gebildet. Das ist ein chemischer Botenstoff, der Einfluss auf die Schmerzempfindung, auf die Gemütslage und den Schlaf nimmt.

Maßnahmen einer Schmerztherapie bei Nackenschmerzen

Hier setzen die unterschiedlichen Maßnahmen einer Schmerztherapie an. Die Schmerztherapie ist ein Teilbereich der Algesiologie (Schmerzwissenschaft). Ärzte, Ärztinnen mit einer Spezialisierung für Schmerztherapie führen in Deutschland zusätzlich die Bezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“. Schmerzkliniken und Schmerzambulanzen haben sich ganz auf die Behandlung von Schmerzen spezialisiert.

Bei Nackenschmerzen wendet die Schmerztherapie hauptsächlich Maßnahmen aus diesen vier Bereichen an:

  • Chemisch
  • Physikalisch
  • Mechanisch
  • Psychisch

Chemisch werden Medikamente der Schulmedizin, der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) oder der Homöopathie oral bzw. durch eine Injektion verabreicht.
Die medikamentöse Therapie der Schulmedizin erfolgt durch die Einnahme von Schmerzmitteln. Die WHO (World Health Organisation) hat für die Schmerztherapie (analgetische Therapie) für die Verabreichung von Medikamenten vier Stufen vorgegeben:

  • Stufe 1: Analgetika (Schmerzmittel) ohne opioide Zusatzstoffe
  • Stufe 2: Analgetika mit schwachen opioid Zusätze
  • Stufe 3: Analgetika mit starken opioid Zusätze
  • Stufe 4: invasive Verabreichung der Analgetika (z. B. direkt ins Rückenmark)
Nackenkissen bei Verspannungen

getestet von
www.schmerz-im-nacken.de

Mit diesem tollen Nackenkissen habe ich meine Nackenschmerzen nach dem Schlafen minimiert.
Haben schon über 5.000 meiner Leser gekauft.
Oeko-Tex zertifiziert und anti-allergisch.Bei Amazon ansehen »

Physikalische Maßnahmen sind Behandlungen der schmerzenden Nackenpartie mit Kälte- und Wärmereizen, mit Strom, Vibration, Ultraschall oder Licht. Gute Ergebnisse werden, gerade bei Nackenschmerzen, auch mit Akupunktur, Akupressur, Osteopathie oder Chirotherapie erzielt.

Als (letztes) mechanisches Mittel steht auch noch die Möglichkeit einer Operation zur Auswahl, wobei die schmerzleitenden Nervenbahnen durchtrennt werden.

Auch Therapien auf psychologischer Ebene werden erfolgreich bei chronischem Nackenschmerz eingesetzt. Meistens in Kombination mit einer der oben aufgeführten Methoden. Hierzu zählen in erster Linie die Verhaltenstherapie, Hypnose, Autosuggestion, autogenes Training und Biofeedback. Im Vordergrund dieser Verfahren steht die Schmerzbewältigung durch Annahme, Verständnis und Verlernen des Schmerzes.

Gleichzeitig mit dem Training der Schmerzbewältigung, werden auch der Umgang mit den Schmerzen, die Folgen und die psychischen Auswirkungen auf den individuellen Alltag in das schmerztherapeutische Programm integriert.

Fazit: Bisher belegen zahlreiche internationale Studien, dass bei chronischen (Nacken)schmerzen eine Schmerztherapie mit einer Kombination aus medizinischen und psychologischen Maßnahmen am wirksamsten ist.

Definitionen

Was ist die Positronenemissionstomographie?

Die Positronenemissionstomographie (PET) ist ein diagnostisches Verfahren in der Medizin. Der Patient bekommt ein sogenanntes Radiopharmakon (eine leicht radioaktive Substanz) verabreicht. Dieses gibt bestimmte Signale an den PET-Scanner ab, der dann wiederum ein Bild daraus erstellt. Es kommt in der Onkologie, Kardiologie und Neurologie zum Einsatz, um Stoffwechselvorgänge darzustellen.

Was ist Serotonin?

Serotonin ist zugleich ein Hormon und ein Neurotransmitter (Botenstoff der Nerven). Bekannt ist vielen Serotonin als Glückshormon. Es wirkt anregend und sorgt für gute Stimmung. Serotonin kommt im Zentralen Nervensystem, wie in den Nerven des Darmtraktes vor. Es übt einen wesentlichen Einfluss auf Blutdruck, Appetit, Sexualverhalten, die Nierenarbeit und die Blutgerinnung aus.

Was ist die Algesiologie?

Algesiologie nennt sich die Wissenschaft, die sich mit Schmerzen befasst. Die Schmerzwissenschaft teilt sich auf in die Gebiete, Schmerzentstehung, Schmerzarten und Schmerzbekämpfung. In diesem Zusammenhang fällt auch der Begriff Schmerzmanagement. Denn meistens ist es in der Algesiologie notwendig, interdisziplinär zusammenzuarbeiten. Behandelt werden meistens chronische Schmerzzustände (z. B. Wirbelsäulenleiden, Tumorgeschehen).

Was sind Analgetika?

Analgetika sind, vereinfacht gesagt, Schmerzmittel. Substanzen, die Schmerzen lindern können, indem sie Einfluss auf die Schmerzempfindung nehmen. Im Gegensatz zu Narkotika (Narkosemitteln) wirken sie nicht auf das zentrale Nervensystem, auf die Sinne oder das Bewusstsein. Je nach Schmerzstärke kommen in der medikamentösen Schmerztherapie Nicht-Opioid-Analgetika oder Opioide zum Einsatz.

Was ist Biofeedback?

Die Biofeedback Methode ist Verfahren aus der Verhaltensmedizin. Unbewusstes Verhalten auf körperlicher und psychischer Ebene, werden den Patienten bewusst gemacht, sodass sie lernen können, diese Prozesse bewusst zu beeinflussen. Besonders chronische Schmerzen und Verspannungen, sowie Bluthochdruck und Inkontinenz können mit dieser Methode behandelt werden. Dafür gibt es unterschiedliche Biofeedbackgeräte (Gehirnströme, Muskelspannung, Schweißproduktion, etc.).

Letzte Version vom 7. August 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu