Haftungsausschluss

Das Zwerchfell als Ursache für Nackenschmerzen

Das Zwerchfell ist der Hauptatemmuskel und trennt Bauch- und Brusthöhle. Nach oben hin grenzt der wichtige Muskel an das Brustbein, nach unten an die Lendenwirbelsäule und seitlich an die Rippenknorpel. Die Nerven des Zwerchfells werden durch den Zwerchfellnerv versorgt, der aus dem 3. bis 5. Halssegment des Rückenmarks entspringt und Teil des Halsgeflechts ist. Es gibt verschiedene Verletzungen des Zwerchfells, die unangenehme körperliche Beschwerden auslösen können, beispielsweise Nackenverspannungen und Nackenschmerzen.

Was ist das Zwerchfell?

Beim Zwerchfell handelt es sich um eine kuppelförmige Platte, die aus Muskeln und Sehnen besteht und den Bauchraum vom Brustraum trennt. Es ist durchschnittlich 4 mm dick und maßgeblich an der Atmung beteiligt: Wenn sich der Muskel zusammen zieht, atmen wir ein und durch ein Entspannen des Zwerchfells atmen wir aus. Die Hauptschlagader, Speiseröhre und Hauptvenen verlaufen durch das Zwerchfell. Durch den Nervus phrenicus erfolgt die Steuerung des Zwerchfells. Er entspringt dem Rückenmark im dritten bis fünften Halssegment. Dies erklärt, warum das Zwerchfell in der Verbindung mit Nackenschmerzen stehen kann.


Nackenschmerzen durch Zwerchfellhochstand

Bei einem Zwerchfellhochstand wölbt sich das Zwerchfell in den Brustkorb vor. Dies führt zu einer erschwerten Atmung. Zu den Ursachen gehören

  • Erkrankungen der Lunge,
  • eine vergrößerte Leber oder Milz,
  • Tumore im Bauchraum
  • sowie eine Lähmung des Zwerchfells.

Letztere wird durch eine Schädigung des so genannten Nervus phrenicus ausgelöst. Der Zwerchfellhochstand kann zu den Verspannungen und Schmerzen im Bereich des Nackens führen. Die Therapie richtet sich in erster Linie nach der Erkrankung, die der Auslöser für die Positionsveränderung ist.


Schmerzen im Nacken durch Zwerchfellbruch

Buchempfehlung zu Nackenschmerzen

Persönliche Lese-Empfehlung von mir: "Endlich frei von Nackenschmerzen" *
Über 1000 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »

Einige Zwerchfellbrüche können größere Komplikationen verursachen, zum Beispiel ein verdrehter und in den Brustraum gestülpter Magenteil. Dadurch ist es möglich, dass neben den Blutgefäßen auch Nerven verklemmt werden. Dies führt zu Schmerzen, die oftmals durch Schonhaltungen kompensiert werden. Dadurch wiederum kommt es vermehrt zu Nackenverspannungen. Ein Zwerchfellbruch kann angeboren sein, aber auch erworben werden. Als Behandlung ist meist eine Operation erforderlich.


Zwerchfellentzündung kann zu Verspannungen führen

Die Zwerchfellentzündung beschreibt eine lokale Muskelentzündung. Hierbei kommt es zu verschiedenen Beschwerden wie Schmerzen, einem Zwerchfellhochstand sowie Bewegungsbeeinträchtigungen des Zwerchfells. Dies alles kann zu Nackenverspannungen und – schmerzen führen. Die Auslöser dieser sehr schmerzhaften Muskelentzündung können einer infektiösen oder psychischen Natur sein. Bei Letzterem führt es zu überreizten Nerven im Zwerchfell. Meist entwickelt sich eine Zwerchfellentzündung jedoch durch organische Defizite. Danach richtet sich auch die Dauer und Art der Behandlung. Bei einer bakteriellen Infektion stehen Antibiotika zur Verfügung.


Was macht der Arzt bei Nackenschmerzen durch Probleme mit dem Zwerchfell?

Selbstmassage durch die Massagefee

Die Massagefee kann so manchen Gang zum Masseur überflüssig machen. Erhältlich z.B. bei Amazon*.Bei Amazon ansehen »

Bei Nackenschmerzen sind die Ansprechpartner der Hausarzt oder Orthopäde. Diese können die Ursachen für die Beschwerden ermitteln. Im Anschluss folgt die körperliche Untersuchung. Hier stehen im Vordergrund die Beweglichkeit von Hals und Kopf. Auch werden Besonderheiten im Körperbau geprüft und auf Schmerzen, die eventuell beim Beklopfen oder Betasten entstehen, wird geachtet. Weitere bildgebende Verfahren, beispielsweise Röntgen, MRT oder CT sind oftmals unverzichtbar.

Bei akuten Nackenverspannungen und -schmerzen oder bei degenerativen Verschleißerkrankungen stehen verschiedene Therapien zur Verfügung, mit denen der steife Hals beweglicher gemacht werden kann oder die Schmerzen zu lindern sind:

  • Dazu gehören beispielsweise Injektionen, bei denen gereizte Nervenwurzeln mit Betäubungsmitteln umspritzt werden, um die Schmerzleitung zum Gehirn zu unterbrechen. Wenn die Schmerzen nachlassen, entspannt sich gleichzeitig auch die Muskulatur.
  • Die Akupunktur ist eine weitere Möglichkeit. Die feinen Nadeln bringen die Energiebahnen wieder optimal in Fluss und verringern die Schmerzen.
  • Ein Physiotherapeut kann Nackenverspannungen mit gezielten Handgriffen und Massagen lösen. Die Krankengymnastik verfolgt das Ziel, Übungen zu erlernen, die dem Aufbau der Nackenmuskulatur dienen.
  • Der Chiropraktiker löst mit den Händen Gelenkblockaden und Verspannungen.
  • Häufig werden auch schmerzlindernde Medikamente eingesetzt, um die akuten Beschwerden zu verringern, reduzieren und damit eine schmerzbedingte Schonhaltung zu verhindern, die zu Verspannungen führt.

Definition: Was ist ein Zwerchfellhochstand?

Das Zwerchfell trennt die Bauchhöhle und den Brustraum voneinander. Ist das Zwerchfell nach oben gewölbt, spricht man von einem Zwerchfellhochstand. Das ist keine eigenständige Erkrankung, sondern meistens das Symptom einer Krankheit. Zum Beispiel können Leber- oder Milzvergrößerungen, Fettleibigkeit und auch eine Skoliose dafür verantwortlich sein. In der Folge kommt es durch die Einengung der Lunge zu Atemstörungen.

Mehr Informationen zum Zwerchfellhochstand.

Was ist der Nervus phrenicus?

Nervus phrenicus ist der medizinische Fachausdruck für den Zwerchfellnerv. Er tritt in Höhe der Halswirbel aus dem Rückenmark und enerviert unter anderem das Zwerchfell. Der Nervus phrenicus gibt Befehle an die Muskeln des Zwerchfells und leitet Reize von den Nachbarstrukturen an das Gehirn weiter. Die Hauptaustrittsstellen sind zwischen C3 und C5, dem dritten bis fünften Halswirbel.

Was ist ein Zwerchfellbruch?

Der Zwerchfellbruch wird in der Medizin Hiatushernie genannt. Das Zwerchfell (Diaphragma) kann man sich als bewegliche Platte aus Muskeln und Sehnen vorstellen. Eine Hernie bezeichnet in der Medizin eine Lücke (Bruch oder Riss). Bei einem Zwerchfellbruch können Teile des Magens oder der Baucheingeweide in den Brustraum hineingelangen. Je nach Lage und Entstehen werden 4 verschiedene Typen unterschieden.

Was ist eine Zwerchfellentzündung?

Das Zwerchfell, ein Gewebe aus Sehen und Muskeln, trennt den Brustraum vom Bauchraum. Durch bestimmte Krankheiten kann es zwischen dem Zwerchfell und dem angrenzenden Bauchfell und Brustfell zu Ergüssen kommen. In der Folge können die Ergüsse zu einer Entzündung führen. Die Zwerchfellentzündung ist in den meisten Fällen eine Folge bestimmter Krankheiten und keine eigenständige Erkrankung.

Was ist der Zwerchfellnerv?

Mediziner nennen ihn Nervus phrenicus. Er entspringt dem Rückenmark in Höhe der Halswirbelsäule. Er führt durch den Brustkorb, am Herzbeutel längs bis zum Zwerchfell. Der Nerv ist unter anderem für die Bewegung (motorische Nervenfasern) des Zwerchfells zuständig. Mit seinen sensiblen Nervenfasern gibt er Informationen (wie Schmerzen) vom Brustfell, Bauchfell und dem Herzbeutel an das Gehirn weiter.

Weiterführende Informationen zum Zwerchfellnerv.

Zusammenfassung

Das Zwerchfell ist eine zentrale Struktur im Körper. Viele Schmerzen oder sonstige Beschwerden hängen daran. Um für eine schnelle Verbesserung der Nackenschmerzen zu sorgen, ist es wichtig, das Zwerchfell zu schonen. Hierfür müssen anstrengende Aktivitäten vermieden werden. Daneben sollten sich nicht nur Betroffene genügend Zeit nehmen und dem eigenen Atem ausreichend Aufmerksamkeit schenken, denn er steht in enger Verbindung mit dem Zwerchfell.

Letzte Version vom 17. September 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu