Haftungsausschluss

Verschleiß als Ursache für Nackenschmerzen

Verschleiß im Bereich der Wirbelsäule führt häufig zu Nackenschmerzen.

Neben den Schmerzen der Lendenwirbelsäule sind Nackenschmerzen die häufigsten Beschwerden. Bei der Frage nach den Ursachen kommt in vielen Fällen ein Verschleiß der Wirbelsäule oder Bandscheiben infrage. Warum dies so ist, wie die Diagnose erfolgen kann und welche Möglichkeiten der Behandlung zur Verfügung stehen, wird nachfolgend erläutert.

Wie entsteht Verschleiß?

Es gibt den altersbedingten Verschleiß, der zu Nackenschmerzen führt, aber auch, wer Sport treibt oder einer körperlichen Arbeit nachgeht, kann früher oder später unter diesen Beschwerden leiden, da sich Abnutzungserscheinungen der Wirbelsäule einstellen. Die Nervenbahnen in der Wirbelsäule können durch den Verschleiß eingeengt werden. Dies wiederum führt häufig zu Schmerzen im Nacken und in den Schultern.

Körperlicher Verschleiß verursacht Nackenschmerzen

Buchempfehlung zu Nackenschmerzen

Persönliche Lese-Empfehlung von mir: "Endlich frei von Nackenschmerzen" *
Über 1000 Besucher meiner Webseite haben dieses Buch schon bestellt.Bei Amazon ansehen »

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eines körperlichen Verschleißes, die der Grund für Nackenschmerzen sein können. Dazu gehören folgende Krankheitsbilder:

Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall kommt in der Halswirbelsäule seltener vor. Die Ursachen hierfür sind beispielsweise langwierige Fehlhaltungen, Unfälle etc. Dies kann dauerhafte Nackenschmerzen verursachen.

Arthrose

Der Grund für den altersgemäßen Gelenkverschleiß sind häufig Fehlhaltungen. Bei ungefähr 50 Prozent der Menschen, die älter als 35 Jahre sind, zeigen die Gelenke Abnutzungserscheinungen und ab einem Alter von 60 ist nahezu jeder von Arthrose betroffen.

Spondylose

Bei der Spondylose handelt es sich um eine Versteifung der Wirbelsäule, von der aufgrund von Veränderungen der Bandscheiben insbesondere ältere Menschen betroffen sind. Dies führt zu stechenden Schmerzen, einem steifen Nacken und Bewegungseinschränkungen.

Chondrose

Bei der Chondrose nutzen sich die Bandscheiben im Halsbereich altersabhängig ab, was zu Nackenschmerzen führen kann.

Zervikale Spinalkanalstenose

Bei dieser Erkrankung ist der Wirbelkanal, in welchem das Rückenmark verläuft, verengt. Dadurch sind Nackenschmerzen, Taubheitsgefühle im Arm bis hin zu Lähmungserscheinungen möglich.

Zervikozephales Syndrom

Bei diesen Abnutzungserscheinungen der Halswirbelsäule werden ebenso Nackenschmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit des Halses verursacht. Zusätzlich können Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Sehstörungen oder ein Ohrensausen auftreten.

Osteoporose

Bei der Osteoporose, dem Knochenschwund, handelt es sich um eine Erkrankung des Skeletts. Die Knochen verlieren an Festigkeit und brechen leichter. Darunter leiden vor allem Frauen nach den Wechseljahren. Das Knochengefüge ist aufgrund einer geringen Knochendichte, eines niedrigen Mineralsalzgehaltes und einer gestörten Knochenarchitektur geschwächt.

Wie können Nackenschmerzen, die aus einem Verschleiß resultieren, behandelt werden?

Nackenkissen bei Verspannungen

getestet von
www.schmerz-im-nacken.de

Mit diesem tollen Nackenkissen habe ich meine Nackenschmerzen nach dem Schlafen minimiert.
Haben schon über 5.000 meiner Leser gekauft.
Oeko-Tex zertifiziert und anti-allergisch.Bei Amazon ansehen »

Bei Verschleißerkrankungen stehen verschiedene Therapien zur Verfügung, um die Schmerzen zu lindern oder den Hals beweglicher zu machen:

Physiotherapie und Krankengymnastik

Der Physiotherapeut löst Nackenverspannungen und -schmerzen mittels bestimmter Handgriffe oder Massagen. Dadurch wird der Stoffwechsel der Muskulatur verbessert und die Muskelspannung bei Nackenschmerzen wird verringert. In der Krankengymnastik hingegen erlernt der Betroffene Übungen, um die Nackenmuskulatur aufzubauen.

Injektionsverfahren

Hierbei werden die gereizten Nervenwurzeln mit Betäubungsmitteln umspritzt. Diese wirken örtlich und in der Folge wird die Schmerzleitung zum Gehirn unterbrochen. Die Nackenschmerzen lassen nach und gleichzeitig entspannt sich auch die Muskulatur. Bei der Behandlung von Nackenschmerzen hat sich die Injektion von Lokalanästhetika als äußerst wirksam erwiesen.

Akupunktur

Bei der Akupunktur wird mit feinen Nadeln gearbeitet. Diese bringen die Energiebahnen im entsprechenden Bereich wieder in Fluss, sodass die Nackenschmerzen gelindert werden. Die Akupunktur ist ebenso eine sehr wirksame Behandlungsmethode.

Chiropraktik

Bei dieser Behandlung werden mit den Händen Blockaden der Gelenke und Verspannungen gelöst. Vor jeder chirotherapeutischen Therapie muss jedoch ein Röntgenbild angefertigt werden, da der Einsatz bei einem Bandscheibenvorfall beispielsweise kontraindiziert ist.

Fazit

Dies waren die Ursachen für Nackenschmerzen, die aus einem Verschleiß resultieren und welche Therapien zur Verfügung stehen. Der erste Ansprechpartner ist meist der Hausarzt, der an einen Facharzt überweisen wird. In der Regel handelt es sich hierbei um einen Orthopäden, der dank Röntgen und weiterer medizinisch-technischer Hilfsmittel die Ursache sehr schnell ermitteln kann.

Letzte Version vom 7. August 2018 von
Über den Autor René Dasbeck Hauptberuflich bin ich als IT-Experte in einem Kinderzeitschriftenverlag tätig, privat glücklicher Vater zweier toller Töchter und hier Betreiber einer Webseite, auf der ich vom täglichen Kampf gegen meine Schmerzen im Nacken und Rücken berichte. In den letzten Jahren habe ich viele Probleme mit meinem Körper aushalten müssen, konnte aber durch intensive Beschäftigung mit dem Thema viel Wissen aufbauen, das leider die meisten Mediziner mir nicht bieten konnten. Letzten Endes habe ich Schmerzen weitestgehend aus meinem Leben verbannen können. Um anderen Leidgenossen zu helfen, gebe ich hier einen umfassenden medizinischen Überblick und meine Erfahrungen über Schmerzen vieler Art weiter und empfehle so manches Buch oder Produkt, welches mir im Kampf gegen die Schmerzen geholfen haben. Mehr Informationen über mich und meine Erfahrungen findest du auf meiner "Über mich"-Seite. Und wenn du Rat zu Nackenschmerzen benötigst, kannst du mich gerne unter info@schmerz-im-nacken.de anschreiben.
Bestelle jetzt den Nackenschmerzen-Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst in Zukunft Infos zu Nackenschmerzen und anderen Schmerzarten in dein Postfach. Ich halte dich auf dem Laufenden, was du gegen deine Schmerzen tun kannst. Du darfst dich ausserdem auf Ernährungstipps freuen. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.



Hier kannst du kommentieren und anderen helfen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben


Du befindest dich aktuell hier

Weitere Artikel

Dieses Kissen hat mir gegen Nackenschmerzen geholfen!
Bitte beachten Sie meine Infoseite zum Haftungsausschluss.
* Link zu Amazon: Meine Webseite wird durch Werbung und Amazon Produktempfehlungen finanziert (Webseiten zu betreuen kostet leider viel Zeit und Geld). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Mehr Infos dazu